Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Was für ein Mädchen: Klug und „Natürlich Blond“

Bühnenreif: Schüler in Greifswald und Neuenkirchen führen Musicals auf Was für ein Mädchen: Klug und „Natürlich Blond“

Das vermeintlich naive Dummchen Elle entpuppt sich als Überfliegerin in Harvard, die Herz und Grips einsetzt / Standing Ovations für diese Inszenierung des Jahngymnasums

Voriger Artikel
Karl Lappe: Vergessen und neu entdeckt
Nächster Artikel
Klassiker als Scratch-Konzert

Abiturientin Andrea Rios Schmitz verlieh der Elle Woods Stimme und Gestalt.

Quelle: Fotos: Peter Binder

Greifswald. Pink, schrill, quietschig und trotz des 1,0-Highschoolabschlusses ein bisschen naiv und verzickt: Auf die blonde Elle Woods, verkörpert von Andrea C. Rios Schmitz, treffen alle Stereotype zu, die über Blondinen im Umlauf sind.

OZ-Bild

Das vermeintlich naive Dummchen Elle entpuppt sich als Überfliegerin in Harvard, die Herz und Grips einsetzt / Standing Ovations für diese Inszenierung des Jahngymnasums

Zur Bildergalerie

Weitere Aufführungen

„Natürlich Blond“ (Legally Blond) ist noch zu sehen am 9., 12. und 15. Juli, jeweils 19.30 Uhr im Großen Haus in Greifswald

Doch dann wird alles anders. Elle, zugleich Präsidentin der Schwesternschaft Delta Nu, wird von ihrem Freund Warner Huntington (Alexander-Maximilian Grüner) verlassen, weil sie ihm nicht ernsthaft genug erscheint – zuviel Marilyn, zu wenig Jackie. Sie will es ihm zeigen und folgt ihm auf die Eliteuniversität Harvard, um dort ebenfalls Jura zu studieren. Dabei entdeckt sie nicht nur das Studium für sich, sondern auch den ausgesprochen klugen Emmett Forrest. Der hilft ihr, den eigenen Weg zu gehen – eben „Natürlich Blond“.

Wie in den Vorjahren riss die Musicalinszenierung des Jahngymnasiums unter Leitung von Musiklehrerin Annette Holzhausen das Publikum von den Sitzen, gab es am Ende Standing Ovations. Was die Schüler der Klassen 9 bis 12 auf der Bühne des Theaters Vorpommern präsentierten, war Spitzenklasse. „Die unzähligen Stunden des Probens haben sich gelohnt. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, sagten nach der Premiere Annette Holzhausen sowie Angela Ullwer, die das Schulorchester leitete.

In den zurückliegenden fünf Tagen hatten die Darsteller und Musiker unentwegt von 10 bis 23 Uhr geprobt, in der Choreografie unter Leitung von Stefano Fossat noch einmal Details verändert.

„Das Musical basiert auf dem gleichnamigen Roman von Amanda Brown und dem Film dazu. Es soll wie aus einem Guss sein“, meint Andrea Rios Schmitz. Die Elftklässlerin, die in einer eigenen Band singt und seit eineinhalb Jahren „nebenbei“ in Rostock Gesang studiert, ist mit Herzblut dabei. Sie verleiht ihrer Elle bei der Wandlung vom Blondchen zur klugen Jurastudentin auf der Suche nach der Wahrheit die notwendige Glaubwürdigkeit. Das trifft auch auf Alexander-Maximilian Grüner zu, der seinen Warner als blasierten und nur auf Äußerlichkeiten bedachten Typen daherkommen lässt. „Das macht so viel Spaß“, sagt der 18-Jährige, der auch für den Bühnenplan verantwortlich zeichnet. Glücksgriffe in den Besetzungen sind auch Valentin Steinle als Emmett und Michelle Boldt als Paulette, die für ihre gesanglichen Leistungen immer wieder Zwischenapplaus erhielt. „Die Message dieses fröhlichen und frechen Stücks ist schön. Es kommt nicht auf die äußere Hülle, die Verpackung an, sondern auf den Inhalt – auf Klugheit und innere Werte“, meint Zehntklässler Valentin Steinle.„Sich selbst treu zu bleiben, kommt niemals aus der Mode“, heißt es im Stück.

„Natürlich Blond“ ist das 13. Musical des Jahngymnasiums im Theater. Das etwa 60 Mitwirkende zählende Ensemble war neben Gesang, Musik und Schauspiel auch vom Plakatentwurf bis zum Programmheft für viele weitere Aufgaben zuständig. „Etliche Darsteller haben zudem ihre Abiturprüfungen erfolgreich gemeistert“, erinnert Annette Holzhausen. Der Erfolg trägt eindeutig ihre Handschrift. Dank ihres Engagements wachsen Schüler auf der Theaterbühne über sich hinaus und zeigen Leistungen, die Gänsehaut und Adrenalinschübe verursachen.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Born
Nur dem Kuhhirten Krischan (Helge Koch) zeigen die Heiden von Kummerow, was sie auf ihre Völkerwanderung mitnehmen: von links Martin (Bennit Schulz), Johannes (Vincent Fiedler), Ulrike (Julienne Holz), Anna (Johanna Zilius) und Hermann (Henning Michaelis).

Die „„Heiden von Kummerow““ gastieren wieder in Born. Am Wochenende ist die vierten Folge „„Himmel, Arsch und Zwirn““ zum ersten Mal auf der Freilichtbühne des Boddendorfes aufgeführt worden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Theater Vorpommern
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.