Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° stark bewölkt

Navigation:
Weiße Fischerhosen schütteln sich im Takt der Musik

Greifswald Weiße Fischerhosen schütteln sich im Takt der Musik

Volkstanzgruppe „Schüddel de Büx“ feiert 25-jähriges Bestehen

Voriger Artikel
„Das ist doch keine Kunst“
Nächster Artikel
Deutsch-dänische Festmusiken

Die Kinder lieben ihr Hobby und lernen Heimatgeschichte.Dana Puhlmann, stellv. Vereinsvorsitzende

Greifswald. Seit 25 Jahren schütteln die Greifswalder Tänzer ihre weißen Fischerhosen im Takt der Musik. Die Tanzgruppe präsentiert, wo immer sich eine Möglichkeit bietet, pommersche und mecklenburgische Tänze – bei Kultur- und Vereinsfesten, beim Caspar-David-Friedrich Stadtfest in Greifswald oder zur Europeade, dem größten europäischen Folklore- und Trachtenfest.

OZ-Bild

Volkstanzgruppe „Schüddel de Büx“ feiert 25-jähriges Bestehen

Zur Bildergalerie

„Wir betreiben öffentliche Kulturpflege“, sagt Vereinsvorsitzender Peter Knoll. Zum Verein gehören 30 Kinder und Jugendliche, vorwiegend zwischen zwölf und 16 Jahren. Es sind überwiegend Kinder aus sozial schwachen Familien. Viele kommen aus Schönwalde I und II, wo im Wechsel im „Takt“ und in der „Schwalbe“ trainiert wird.

Zum 25-jährigen Jubiläum wurde mit vielen Gästen groß gefeiert: Befreundete Gruppen aus MV und Hamburg, Sponsoren, Unterstützer, Freunde, Eltern und ehemalige Tänzer durften am Programm mitwirken und einige Tänze mit „Schüddel de Büx“ gemeinsam aufs Parkett bringen. Präsentiert wurde eine bunte Zeitreise durch die Tanzgeschichte der Gruppe, beginnend mit den Kindertänzen aus der Anfangszeit und im Finale die aktuell auf der Bühne gezeigten Volkstänze mit viel Schwung und Abwechslung. Gemeinsame Erinnerungen an Veranstaltungen, Auftritte, Seminare und Fahrten verbinden die Greifswalder und ihre Gäste schon seit vielen Jahren. „Zusammen konnten wir lachen, fast vergessene Situationen mit neuem Leben füllen, das Tanzbein schwingen und positiv in die Zukunft schauen, in der wir weiterhin gemeinsam auftreten und Kultur pflegen wollen“, berichtet Knoll.

Neben dem 25-jährigen Jubiläum war die Europeade, die dieses Jahr im finnischen Turku stattfand, ein Highlight. 6500 Teilnehmer aus 25 europäischen Ländern sorgten fünf Tage für buntes Treiben. Für die jungen Volkstänzer aus Greifswald war es bereits die elfte Teilnahme an diesem großen Fest. „Auf insgesamt 13 Bühnen, die quer durch die Innenstadt verteilt waren, haben die Tänzer ihr Können dem Publikum präsentiert. Fliegende Röcke, schwungvolle Drehungen und flotte Schritte, so weit das Auge reichte“, berichtet Peter Knoll.

„Die Kinder haben riesige Freude an ihrem Hobby – und lernen dazu noch so viel aus unserer Heimatgeschichte“, weiß auch Dana Puhlmann. Die Trainer würden nicht nur die Tänze einstudieren, sondern auch Wissenswertes zur Entstehung, zu den Trachten und zur Lebensweise der Menschen in jener Zeit berichten. „Damit fördern wir ihre musikalischen und sozialen Kompetenzen“, so Puhlmann. Deshalb gibt es im Verein auch extra einen Jugendrat. Dieser bringt ihre Wünsche in den Vorstand mit ein und organisiert Veranstaltungen für den Nachwuchs. Außerdem arbeitet „Schüddel de Büx“ eng mit der Tanzgruppe in der Kita „Friedrich Wolf“ zusammen.

Das Repertoire von „Schüddel de Büx“ umfasst Folkloretänze wie den „Eldenaer Kegel“, die „Kirmespolka“, den „Krüz König“ mit Fliegereinlage sowie den „Fischertanz“ aus dem 17. Jahrhundert.

Wissenswertes zum Verein

30 Mitglieder, vorwiegend zwischen zwölf und 16 Jahren, gehören zur Volkstanzgruppe.

Getanzt wird ausschließlich in Trachten. Die Männer tragen weite weiße Leinenhosen, buntgestreifte Westen und offene Jacken. Die Frauen sind in einen Schnürleib, buntfarbigen Kantenrock sowie dunklen Oberrock gekleidet und tragen eine spitz zulaufende Mütze.

Schüddel de Büx trägt bei seinen Auftritten aus Kostengründen Trachten, die den Originalen nachempfunden sind. Eine Frauentracht mit Originalstickerei und Zubehör kostet 1500 Euro.

Die Volkstanzgruppe versucht alljährlich, an der fünf Tage dauernden Europeade teilzunehmen, die jedes Mal in einem anderen Land stattfindet. Es ist das größte europäische Volks- und Trachtenfest mit mehreren tausend Teilnehmern. „Schüddel de Büx“ war bereits elf Mal bei diesen Fest vertreten.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.