Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfgang Koeppen als Fotograf und Filmkritiker

Greifswald Wolfgang Koeppen als Fotograf und Filmkritiker

Greifswalder Literaturfestival ehrt den Schriftsteller mit neuer Ausstellung im Münchner Zimmer sowie Lesungen und Filmen

Greifswald. Seine Romane „Tauben im Gras“, „Das Treibhaus“ und „Der Tod in Rom“ zählen zu den wichtigsten Werken der deutschen Nachkriegsliteratur. Doch wer weiß schon, dass Wolfgang Koeppen (1906-1996) sich auch als Fotograf, Drehbuchautor und Filmkritiker produzierte?

Das Literaturfestival „Koeppentage“, das sich jedes Jahr um den Geburtstag des bedeutenden Greifswalders am 23. Juni rankt, widmet sich vom 22. bis 28. Juni diesem Schaffen des Schriftstellers. Das Motto „... gefangen im Auge der Kamera...“ ist gleichlautend mit einem Zitat aus Koeppens Text „Übers Jahr vielleicht wieder in Venedig“. „In seiner Zeit als Feuilletonredakteur beim Berliner ,Börsen-Courier’ schrieb Wolfgang Koeppen neben Theater- und Literaturkritiken auch zahlreiche Filmkritiken“, berichtet Kati Mattutat, Projektkoordinatorin im Koeppenhaus, das mit Partnern das Festival veranstaltet. Koeppen habe Drehbücher für Kinofilme verfasst und beispielsweise auch eine Reportage über die Dreharbeiten zu „F.P.1 antwortet nicht“. Dabei handelt es sich um einen futuristischen Film von 1932 über Stützpunkte im Meer, die den Transozeanflug ermöglichen sollten. Wolfgang Koeppen: „... und ein Ingenieur erfand die schwimmende Insel aus Stahl, die Flug-Plattform 1, die nicht im Meer verankert, sondern auf der Greifswalder Oie geschaffen wurde, und die nicht den Fliegern dient, sondern dem Film und eine stille Insel in ein lärmendes Babelsberg verwandelt hat.“ (Zitat aus „Ein Leuchtturm und tausend Lampen“). Der Streifen, mit anschließender Diskussion, wird am 26. Juni um 19.30 Uhr in der Museumswerft (Salinenstraße) gezeigt.

Neben weiteren Filmen, die unter anderem zurück in Koeppens Jugend in die Masuren führen oder zu einem seiner Lieblingsziele nach Venedig, werde ein Hörspiel basierend auf seinem Drehbuch präsentiert. Besonders freut sich Kati Mattutat auf die neue Kabinettausstellung im „Münchner Zimmer“, die vom Koeppen-Archiv erarbeitet wurde und sich dem Fotografen Koeppen und der Selbstinszenierung widmet. Der Vernissage (23. Juni, 19.30 Uhr) schließt sich der Film „Der Stadtschreiber von Bergen-Enkheim 1975“ an – ein zeitgenössisches Porträt Koeppens und seines Wohnorts auf Zeit. Die Hamburger Literaturwissenschaftlerin Katharina Krüger wird dazu einführende Worte geben.

Eröffnet werden die Koeppentage morgen mit einem Filmabend. Gezeigt wird „Ich bin gern in Venedig warum“. Der alte Koeppen geht durch das winterliche Venedig, erinnert sich laut und spricht dieser Stadt zu, in der er gern ist, ohne sagen zu können, warum. Ständig beobachtet und verfolgt vom ‚Geist Venedigs', einer barock kostümierten Gestalt, flieht der Autor eher vor der Kamera als sich ihr zu stellen. Schauspieler Hannes Rittig liest danach aus Koeppens Brief an den Regisseur und einen Text über die Dreharbeiten. Beginn: 19.30 Uhr. Petra Hase

Internet: www.koeppenhaus.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Lars Engelbrecht und das Gretzo erzählen den Kindern „Meerchen“.

Lars Engelbrecht bringt mit seiner Puppenfigur Kindern den Norden näher

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.