Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Züssows Heimatdichter ist wieder wohlauf

Züssow Züssows Heimatdichter ist wieder wohlauf

Karsten Steckling musste eine Krankheit überwinden — Nun schreibt er Neues und will auch öffentlich lesen

Züssow. „Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden.“ Dieser Ausspruch des berühmten Schriftstellers Mark Twain ziert die Zimmertür von Karsten Steckling aus Züssow. Für den 65-jährigen einstigen Lehrer wurde er zur Lebensmaxime. Ende 2015 musste der bekannte Heimatdichter eine schwere Operation über sich ergehen lassen. Inzwischen hat er sich gut von dem Eingriff erholt und arbeitet an neuen Projekten.

 

OZ-Bild

Autor Karsten Steckling ist wieder guter Dinge.

Quelle: Peter Machule

„Ende Januar habe ich eine Buchlesung im Karlshagener Haus des Gastes abgehalten“, verrät Steckling, der sich selbst als „Altjunggeselle, Berufsoptimist, niederdeutsch schreibender Hobbyautor und stets gut gelaunter Weltenbummler“ bezeichnet. Arm dran seien gerade in heutiger Zeit jene, die nicht über sich selbst lachen könnten, meint er. Im April will Steckling in einem Greifswalder Pflegeheim lesen. „Da freue ich mich schon jetzt drauf“, sagt er.

„Ich freue mir“ ist auch der Titel eines seiner Werke, in dem der Züssower mit viel Witz, spitzer Zunge und gepaart mit dem wohl nur „Stecklingschen“ ureigenen Humor über lustige Dorf-, Alltags- und Schulgeschichten aus eigenem Erleben berichtet. Ob Bürgermeister, Vermieterinnen, Jäger oder Schulkinder zu Wort kommen — schelmisch und volksnah zeichnete der Autor ein Bild der ländlichen Alltagswelt und hält so die Erinnerung an das Gestern wach.

Die plattdeutschen Literaten Fritz Reuter (1810 - 1874) und Rudolf Tarnow (1867 - 1933) sind Stecklings Vorbilder. Auch auf den deutsch-französischen Arzt Albert Schweitzer (1875 - 1965) hält er große Stücke. Als Achtklässler schrieb er ihm 1965 einen Brief. Der kam tatsächlich bei dem damals 90-jährigen Schweitzer in der Stadt Lambarene (Gabun) an. „Kurz vor seinem Tod erhielt ich eine persönliche Antwort aus der Feder des Nobelpreisträgers. Ich war total fasziniert und erfüllte mir 50 Jahre später einen Lebenstraum“, schildert Steckling. Mit einer Reisegruppe der Albert-Schweitzer-Gesellschaft besuchte er das von ihm aufgebaute Hospital in Lambarene. Wieder in heimischen Gefilden, schilderte er seine Eindrücke in einem Reisetagebuch mit dem Titel „Akewa“.

Später wandelte Steckling auf den Spuren der Ölscheichs und reiste nach Dubai, worüber er ebenfalls in Tagebuchform berichtete. 2013 erschien Stecklings Buch „Kindermund“. Für das hatte der passionierte Autor und Schelm den Kleinen sprichwörtlich aufs Maul geschaut. So entstand eine Sammlung „herzerfrischender, heiterer Geschichten, die in vielerlei Hinsicht Überraschungen und Herzenswärme bieten“. Schelmisch und volksnah zeichnet Steckling das Alltagsleben der Kleinsten nach, deren Weltbild, Probleme und Freuden in der Schule, auf dem Spielplatz und im Familienkreis.

Von Peter Machule

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sellin
Erika Geldsetzer (l.), Fauré Quartett, mit Mitgliedern des Jolando Quartetts.

16 passionierte Laienkünstler aus vier Ensembles proben mit dem Fauré Quartett / Cliff-Hotel erfreut sich an der musikalischen Belebung des Hotels zum Festspielfrühling

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.