Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kunst für Marx-Platz: Entwürfe abgelehnt
Vorpommern Greifswald Kunst für Marx-Platz: Entwürfe abgelehnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 29.09.2016
Diesen Entwurf hat der Greifswalder Kunstdozent und Künstler Marcus Schramm eingereicht. Im Kulturamt der Stadt sind dieses und vier weitere Modelle noch bis zum 30. September jeweils zwischen 8 und 15 Uhr zu sehen, Goethestraße 2a. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Pech für alle, die Kunst im öffentlichen Raum lieben: Auf dem Karl-Marx-Platz am westlichen Ende von Greifswalds Fußgängerzone wird doch keine Skulptur aufgestellt. Der Kunstwettbewerb, den die Stadt Anfang Juni ausgerufen hatte, ist ohne Sieger zu Ende gegangen. Keinen der fünf eingereichten Entwürfe fand die Jury „der Empfehlung zur Umsetzung würdig“.

Vor allem Anwohner aus dem Westend dürften nun enttäuscht sein. Sie hatten vor Jahren vorgeschlagen, auf dem Karl-Marx-Platz ein großes Kunstwerk aufzustellen - eines, das belebend wirke, neugierig mache und den Fußgängern in der Langen Straße Lust mache, die Straße noch bis zum Ende zu gehen.

Ob eine zweite Wettbewerbsrunde starten kann, ist fraglich. Die 20 000 Euro Städtebaufördermittel, die zur Umsetzung des Siegerentwurfs bereit standen, fließen nach Aussagen der Stadt nun in andere Städtebau-Projekte.

Sybille Marx

Die Stadt Wolgast war gestern voraussichtlich zum letzten Mal Drehort für den 5. Usedom-Krimi.

29.09.2016

Maik Wittenbecher wird der neue Geschäftsführer der Greifswalder Marketing GmbH. Der Hauptausschuss stimmte am Dienstagabend für den 43-jährigen Journalisten. Er übernimmt die Stelle zum 1.

29.09.2016

Labormediziner in Greifswald wagen erfolgreich neue Wege: Das Institut für Medizinische Diagnostik (IMD) im Ostseeviertel nutzt das Abwasser aus seiner Laborwasseraufbereitungsanlage ...

29.09.2016
Anzeige