Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kurs wird Arbeitszeit angerechnet
Vorpommern Greifswald Kurs wird Arbeitszeit angerechnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.03.2017

Das Entsorgungswerk für Nuklearanlagen in Lubmin (EWN) mit seinen 860 Mitarbeitern verfolgt das Ziel, „in der Belegschaft das Bewusstsein für die eigene Gesundheit zu stärken“, sagt Claudia Schumacher vom Personalmanagement. Deshalb organisierte das Unternehmen 2016 in Kooperation mit dem Institut für Gesundheitssport und Trainingsanalyse drei Kurse, die sich um Entspannung, den Rücken und Körperkräftigung drehten. „An den zehnwöchigen Kursen bei uns im Haus nahmen etwa 30 Mitarbeiter teil“, so Schumacher. Jeweils eine halbe Stunde der Kurszeit sei ihnen als Arbeitszeit gutgeschrieben worden. Wer erstmalig einen Kurs belegte, habe nichts zuzahlen müssen, die anderen beteiligten sich mit 20 bis 30 Prozent an den Kosten. „Auch 2017 finden wieder Kurse statt, Beginn ist der 4. April“, so Schumacher. Interessierte Mitarbeiter brauchen keinen Eigenanteil zu leisten, das übernehme EWN. Auf sehr gute Resonanz sei 2016 auch der Gesundheitstag gestoßen – mit Balancecheck, Lauftraining, Vorträgen, Radtouren ... 2017 finde ein solcher Tag am EWN-Standort Rheinsberg statt. ph

OZ

Mehr zum Thema

Fast jedes vierte Schulkind in MV ist Allergiker. Zum Thema gab es am Mittwoch OZ-Telefon-Forum viele Leserfragen.

23.03.2017

Wegen automatischer Abstimmungen schaltete der Verband sie ab

24.03.2017

Claus-Dieter Heidecke, neuer Ärztlicher Direktor der Unimedizin Greifswald, über den Weg aus den roten Zahlen

25.03.2017

Freie Waldorfschule lädt Interessenten ein

27.03.2017

Beschäftigte können aus einer Vielzahl an Sportkursen auswählen

27.03.2017

Greifswald. Gebannt starren die Kinder aus der Kita „Rosengarten“ auf das ungewöhnliche Schachbrett. Bei genauem Hinsehen hat es acht statt vier Ecken.

27.03.2017
Anzeige