Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Landesklasseteam der HSG Uni kann doch noch gewinnen

Sport Landesklasseteam der HSG Uni kann doch noch gewinnen

Behren-Lübchin/Greifswald. Fußball. Landesklasse. Die Landesklasseteams von der HSG Uni Greifswald, dem Greifswalder SV 04 und dem Greifswalder SV Puls konnten am Wochenende allesamt punkten.

Behren-Lübchin/Greifswald. Fußball. Landesklasse. Die Landesklasseteams von der HSG Uni Greifswald, dem Greifswalder SV 04 und dem Greifswalder SV Puls konnten am Wochenende allesamt punkten. Während die HSG Uni beim Tabellenletzten den ersten Rückrundensieg einfuhr, feierten die Pulser einen knappen Heimsieg. Der GSV 04 II kam in Grimmen nicht über ein torloses Remis hinaus.

SV Behren-Lübchin - HSG Uni Greifswald 0:3 (0:3). Gegen den Tabellenletzten galt es für die HSG Uni eine konzentrierte Leistung abzuliefern, um weiter oben in der Tabelle mitzuspielen. Nach zwei Minuten traf Robert Riebschläger per Kopf zur Greifswalder Führung. Nur wenig später erhöhte Lars Dosdall auf 2:0 (12.). Riebschläger sorgte nach 33 Minuten für klare Verhältnisse. Danach traf Mathis Much die Querlatte. In der zweiten Halbzeit verlor die HSG den Faden. Der Greifswalder Torhüter André Reichel rückte in den Fokus und glänzte mit einigen starken Paraden. Es blieb beim letztlich nie gefährdeten Auswärtssieg der Hansestädter.

Grimmener SV II - Greifswalder SV 04 II 0:0. Gegen kampfstarke Hausherren fanden die 04er über 90 Minuten keine Mittel, um zum Torerfolg zu kommen. Grimmen sammelte einen verdienten Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Der GSV 04 verlor hingegen den zweiten Tabellenplatz an den SV Kandelin.

Greifswalder SV Puls - SV Blau-Weiß 50 Baabe 4:3 (2:1). Puls kam durch den Erfolg dem Klassenerhalt ein Stück näher Yannick Weder traf in der ersten Hälfte doppelt (10., 42.). Die Gäste hatten zwischenzeitlich per Strafstoß ausgeglichen (12.). Nach dem 3:1 durch Willy Goericke (58.) kam Baabe eine Viertelstunde vor Schluss wieder heran. Puls-Akteur Philipp Beyer sah nach 82 Minuten wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Roman Bredlow brachte Puls mit 4:2 in Front (86.). Baabe gab sich nicht geschlagen und kam postwendend zum 4:3-Anschluss. Puls rettete den Heimsieg über die Zeit.

 



fes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.