Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Landesleistungszentrum wird unterstützt

Lokalsport Landesleistungszentrum wird unterstützt

Neben Spenden sichert auch Landrätin Barbara Syrbe volle Unterstützung zu.

Lokalsport. Nachdem Greifswald Schauplatz der Sportlerehrung des Landesverbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport (VBRS) wurde (die OZ berichtete), konnte der Förderverein des Landesleistungszentrums eine Spende in Höhe von 250 Euro der Volksbank in Empfang nehmen.

All dies zeige, dass der Sport mit Handicap mittlerweile „die Anerkennung bekomme, die er verdient“, sagte Greifswalds Sportsenator Ulf Dembski. Auch Landrätin Barbara Syrbe zeigte sich beeindruckt von den Höchstleistungen. Trotz des klammen Haushaltes sicherte sie dem VBRS Unterstützung zu. „Wir haben Gespräche geführt und werden alle zur Verfügung stehenden Mittel nutzen.“ Der Empfang sei auch für die Landrätin eine Initialzündung gewesen.

Das Landesleistungszentrum (LLZ) bietet jungen sportlichen Talenten mit Handicap optimale Rahmenbedingungen. Die Kombination von Ausbildung und Beruf mit dem frühzeitig qualifiziert geförderten Leistungssport sowie der sportmedizinischen und sportwissenschaftlichen Begleitung ist einzigartig und erfolgreich. So gewann der Schwimmer Torben Schmidtke, der seine ersten sportlichen Erfolge im LLZ feierte, bei den Paralympischen Sommerspielen in London Silber. Auch die beiden Judoka Carmen und Ramona Brussig mit je zwei Goldmedaillen sowie die Leichtathletin Jana Schmidt mit einer Bronzemedaille wurden durch den Verein gefördert.

Da für sportliche Erfolge nicht immer Leistung und Leidenschaft allein ausreichen, ist die finanzielle Unterstützung für ein qualifiziertes Training, Hilfsmittel und Wettkämpfe im In- und Ausland enorm wichtig. Bei der Spendenübergabe machten die Rollstuhlrugby-Spieler Kevin Krämer und Christian Paschke dies noch einmal deutlich.

Jenns Golzow/Lars Schulz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.