Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Lehrer baut Nachhilfezentrum auf
Vorpommern Greifswald Lehrer baut Nachhilfezentrum auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 08.02.2018
Jo Trettin unterrichtet in einem Lernraum seines Nachhilfezentrums. Quelle: Christopher Gottschalk
Anzeige
Greifswald

„Ein Schüler bekommt eine Fünf in Mathe und heult. Und Nachmittags soll das Kind dann in dem gleichen Raum Nachhilfe bekommen, in dem vorher die Demütigung stattfand?“, fragt Jo Trettin. Das wollte er nicht akzeptieren. Also schuf er im Greifswalder Stadtteil Schönwalde I ein neues Nachhilfezentrum.

Dort bekommen rund 40 Schüler Einzelunterricht, jedoch maximal 90 Minuten, damit die Belastung nicht zu hoch werde, so Trettin, der Musik, Deutsch, Mathematik und Sport unterrichtet. Die Schüler gehen nicht gern zur Schule, manche haben aber auch soziale, familiäre oder psychische Probleme. Die 30 Lehrkräfte sind größtenteils Lehramtsstudenten, aber auch einige ausgebildete Lehrer.  Ein Sozialarbeiter und ein Theaterpädagoge verstärken das Team. Bezahlt werden sie größtenteils aus dem Bildungs- und Teilhabepaket des Landkreises, das finanzielle Förderung für Kinder vorsieht, wenn die Möglichkeiten in der Schule ausgeschöpft sind. Sechs Eltern zahlen die Nachhilfe selbst.

Den Aufbau von „3D-Resonanz“ hat Trettin aus eigener Tasche finanziert. Eine Förderung bekam er einzig von der Ortsteilvertretung Schönwalde I/Südstadt, die 500 Euro aus dem Ortsteilbudget für Whiteboards zur Verfügung stellte. Whiteboards sind Tafeln, auf denen das mit einem speziellen Filzstift Geschriebene mit einem Schwamm leicht wieder abgewischt werden kann.

In Zukunft möchte Trettin im Gebäude seines Nachhilfezentrums auch eine Sprach- und eine Musikschule eröffnen.

Gottschalk Christopher

Umsetzung des Fünf-Millionen-Euro-Projekts verzögert sich / Konkrete Planung wird der Öffentlichkeit in drei Wochen vorgelegt

08.02.2018

Langjähriger Kommunalpolitiker Lars Bergemann soll im Kreistag sämtliche Funktionen loswerden

08.02.2018

Sandra Schlegel, zweite Stellvertreterin des Greifswalder Oberbürgermeisters, soll neue Leiterin des Rechtsamtes der Stadt Leipzig werden.

08.02.2018
Anzeige