Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Lieber doch kein Händeschütteln?

GUTEN TAG LIEBE LESER Lieber doch kein Händeschütteln?

Unter jungen Leuten ist das Händeschütteln längst aus der Mode geraten. Bei vielen Älteren kommt das allerdings nicht immer gut an. Das Schütteln gilt nach wie vor als höflich.

Unter jungen Leuten ist das Händeschütteln längst aus der Mode geraten. Bei vielen Älteren kommt das allerdings nicht immer gut an. Das Schütteln gilt nach wie vor als höflich. Dabei sind die Anti-Händeschüttler ihrer Zeit voraus. Mittlerweile empfiehlt selbst das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Mecklenburg-Vorpommern, auf das Handgeben in den Wintermonaten zu verzichten, weil dadurch Grippekeime übertragen werden. Heißt also: Wer keine Hände schüttelt, wird seltener krank. Vorreiter der Bewegung in der Hansestadt wird wohl Greifswalds Hygieneforscher Axel Kramer sein, der langjährige Direktor des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin. Er schüttelt seit eh und je keine Hände. Nicht nur, um sich selbst vor Krankheitskeimen zu schützen, sondern wohl auch, um andere auf die Gefahren aufmerksam zu machen. Nun steht ein Professor längst nicht so schnell im Verdacht, unhöflich oder schlecht erzogen zu sein, wie manch Schüler oder Student. Daher mein Tipp für all jene, die sich an die noch weit verbreitete gesellschaftliche Norm des Händeschüttelns halten wollen: 20 bis 30 Sekunden lang mit Seife die Hände waschen, das tötet die meisten Keime.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Parallelen zu 1930er Jahre?
US-Präsident Donald Trump äußert sich vor Journalisten.

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.