Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Lindy Ave gut für Rio gerüstet
Vorpommern Greifswald Lindy Ave gut für Rio gerüstet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 24.08.2016

Die deutsche Nationalmannschaft der Para-Leichtathleten unterzog sich am Wochenende nochmals einem letzten Leistungstest. Nach einem dreiwöchigen Trainingslehrgang im Bundesleistungszentrum Kienbaum trafen sich fast alle Paralympics-Starter zum Sportfest im rheinland-pfälzischen Hachenburg (Westerwald-Kreis). Der dortige TuS Hachenburg hatte das Nationalteam zu einem Verabschiedungs-Sportfest eingeladen.

Lindy Ave beim Weitsprung. Quelle: Peer Kopelmann

Die Ehrenamtlichen des Vereins hatten für die Athleten mit viel Liebe und Engagement ein Rundum-Sorglos-Paket geschnürt. Die Athleten fanden im kleinen Hachenburger Stadion beste Bedingungen vor und starteten vor einem sehr interessierten und fachkundigen Publikum.

Die Athleten dankten es mit zum Teil herausragenden Leistungen. Auch die Greifswalderin Lindy Ave zeigte sich trotz anstrengender Vorbereitungswochen in ausgezeichneter Verfassung. Lindy wird bei den Paralympischen Spielen über 100 m, im Weitsprung sowie mit der 4 x 100 m-Staffel an den Start gehen. In allen drei Disziplinen testete sie auch ihre Form in Hachenburg.

Über 100 Meter stellte sie ihre persönliche Bestleistung von 13,29 Sekunden ein, aufgestellt einen Monat zuvor beim Grand Prix-Finale in London. Auch beim Weitsprung gelang ihr mit 4,32 Meter und technisch gelungenen Sprüngen eine ordentliche Leistung.

Gemeinsam mit ihren Staffelkolleginnen Isabell Förderer, Maria Seifert (beide Erfurt) und Claudia Nikoleitzik (Puttlingen) erzielte Lindy mit 57,54 Sekunden auch ein sehr gutes Staffelergebnis.

Am Ende der Veranstaltung wurden die Rio-Starter mit einem Motorrad-Corso durch das Leichtathletik-Stadion unter dem Applaus der vielen Zuschauer nach Rio verabschiedet.

Lindy Ave bereitet sich in den kommenden Tagen in Greifswald auf die Paralympischen Spiele vor. Dabei wird die Trainingsbelastung allerdings deutlich reduziert, um die gute Form bis zum Beginn der Wettkämpfe in Rio zu konservieren.

Am 31. August fliegt das Deutsche Paralympic-Team gemeinsam nach Rio. Lindy wird dann am 8. September mit dem Vorlauf über 100 Meter ihre Paralympische Premiere feiern.

Peer Kopelmann

Karin Ende und Kristian Salewski von der Greifswalder Künstlergruppe „Die Buhne“ haben zehn Hauseingänge in der Roßmühlen-, der Brügg- und der Kuhstraße mit Bildern ...

24.08.2016

Die Linke will eine Anlaufstelle für 90 Sportvereine in der Hansestadt erhalten

24.08.2016

Rostock Der Spielausschuss des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern hat die Paarungen für die 1. Hauptrunde im Lübzer Pils Cup der Saison 2016/2017 bekannt gegeben.

24.08.2016
Anzeige