Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Literaturstars geben sich die Klinke in die Hand
Vorpommern Greifswald Literaturstars geben sich die Klinke in die Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.04.2014
Der Intendant der Usedomer Literaturtage, Thomas Hummel, Heringsdorfs Bürgermeister Lars Petersen und Hotelier Rolf Seelige-Steinhoff (v.l.) freuen sich auf die diesjährigen Usedomer Literaturtage im April. Quelle: Uwe Roßner
Bansin

Der bekannte Buchautor Martin Walser kommt nach Usedom. Bei den 6. Literaturtagen ist er der Stargast. „Wir haben einiges in den ersten fünf Jahren aufbauen können“, bilanziert Thomas Hummel. Der Intendant der Usedomer Literaturtage verweist auf die Bindung von Literaten wie Hellmuth Karasek oder Joachim Kaiser mit Usedom und dem Literaturfestival.

Bei der sechsten Auflage der Literaturtage nun gipfeln die Früchte der bisherigen Bemühungen im Kommen von Martin Walser. „Er hat sich sehr über die Einladung gefreut“, so Hummel. Über die im Nachkriegsdeutschland kulturpolitisch prägende Gruppe 47 und den heutigen Literaturbetrieb wird sich Martin Walser beim Auftakt im Maritim Hotel Kaiserhof mit Reiner Kunze, Hellmuth Karasek und Thea Dorn austauschen. Bis auf Letztere sind alle drei Zeitzeugen. Walser selbst stellt zudem seinen Roman „Die Inszenierung“ in einer Lesung vor.

Der mehrfach ausgezeichnete Lyriker Reiner Kunze legt mit „Deckname Lyrik“ ein Zeugnis seiner Beschattung durch die Staatssicherheit in der DDR ab. Auf die Spuren einer literarischen Grenzwanderung zwischen Polen und Deutschland geht es mit der Schriftstellerin und Übersetzerin Paulina Schulz. Unter ihrer künstlerischer Leitung betreten die Usedomer Literaturtage Neuland.

Erstmals erhalten Schüler in einer Schreibwerkstatt Gelegenheit, ihr literarisches Können zu entfalten. Die Ergebnisse werden in der Europäischen Gesamtschule in Ahlbeck allen Interessierten vorgestellt werden. „Wir führen fort, was wir mit dem Musikfestival mit viel Spaß und Engagement bereits angestoßen haben“, erzählt Thomas Hummel. Der Preis der Usedomer Literaturtage geht in diesem Jahr an Jaroslav Rudis. Der tschechische Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor wird für seine Verdienste um den europäischen Dialog ausgezeichnet. Mit „Alois Nebel“ habe er das Genre der Graphic Novel für die Literatur wieder- und neuentdeckt, heißt es in der Begründung. Während der diesjährigen Leipziger Buchmesse erschien die deutsche Übersetzung seines jüngsten Buches „Vom Ende des Punks in Helsinki“.

Bei den Usedomer Literaturtagen las Jaruslav Rudis bereits aus „Grandhotel“. Da die Verfilmung von „Alois Nebel“ schon vorliegt, bemühen sich die Macher der Literaturtage, bei der Verleihung am 13. April Ausschnitte daraus zeigen zu können. Damit würde der Film erstmals in Heringsdorf zu sehen sein. „Damit wollen wir noch mehr Aufmerksamkeit auf das Kaiserbad lenken und es attraktiver machen“, erläutert Hummel. Zudem sei es ein Dank an die Gemeinde für die Zusammenarbeit.

Das Programm im Detail
9. April, 19.30 Uhr, Maritim-Hotel Heringsdorf: „Die Gruppe 47 und Literatur im 21. Jahrhundert“; 10. April, 19.30 Uhr,Theaterakademie Vorpommern in Zinnowitz: „Literarische Grenzwanderungen zwischen Deutschland und Polen“; 11. April, 19.30 Uhr, Europäische Gesamtschule Seebad Ahlbeck: „Junge Usedomer Literaturtage“; 11. April, 19.30 Uhr, Steigenberger Hotel Heringsdorf: „Deckname Lyrik“ — Lesung mit Reiner Kunze; 12. April,
16 Uhr, Hans-Werner-Richter-Haus Bansin: „ Die Gruppe 47 — Fotos und Eindrücke“; 12. April, 19.30 Uhr, Maritim-Hotel: „Die Inszenierung“ von Martin Walser; 12. April, 11 Uhr, Maritim-Hotel: Festveranstaltung mit Verleihung des
4. Usedomer Literaturpreises.
Karten für alle Veranstaltungen der
Usedomer Literaturtage können unter
☎ 038378 / 3 46 47 oder www.usedomerliteraturtage.de bestellt werden.



Uwe Roßner

Das Theater Vorpommern hat ein Stück von 1891 für die Jugend von heute umgeschrieben. Sonnabend Premiere.

03.04.2014

Wie werden ab 2015 Schulsozial- und Jugendsozialarbeiter vom Land unterstützt? Antwort darauf erhofften sich die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses des Landkreises auf ...

03.04.2014

Am Dom kommt erneut eine Drohne zum Einsatz.

03.04.2014