Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Lucy hat einen eigenen Zoo in Ladebow
Vorpommern Greifswald Lucy hat einen eigenen Zoo in Ladebow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:25 26.03.2014
Spornschildkröte Rambo wächst noch rund 20 Jahre.

Lucy schaut staunend und mit offenem Mund auf die riesigen, urzeitlich wirkenden Tiere. Die Fünfjährige sagt: „Die sind ja so groß geworden.“ Seit fünf Monaten hat Lucy die beiden Spornschildkröten nicht mehr gesehen. Rambo und Aragon wandern über den Hof von Sandra Tank in Ladebow. Beide sind gierig auf frisches Grün und den jetzt sprießenden Löwenzahn. „Wer denkt, dass Schildkröten langsam sind, der irrt“, so Tank. Die 36-jährige Polizeibeamtin hat ein Herz für Tiere. Insgesamt drei Schildkröten, zwei Katzen und ein Vogelpaar haben bei ihr ein Zuhause gefunden.

Anders als die Griechische Landschildkröte mit dem Namen Marten haben Aragon und Rambo keinen Winterschlaf gehalten. Die beiden siebenjährigen Spornschildkröten stammen aus einer Zucht in Sachsen.

Tank: „Mit sieben Jahren sind die beiden noch lange nicht ausgewachsen und werden noch etwa zwei Jahrzehnte an Gewicht und Größe zulegen.“ Schon jetzt wirken die beiden Tiere gigantisch und erinnern an die Urzeit, als die Erde von Dinosauriern bevölkert war. Schildkröten leben seit circa 250 Millionen Jahren auf der Erde. Es gab sie noch vor den Dinosauriern. Lucy zeigt dementsprechend großen Respekt. Ihre Tante Sandra beruhigt: „Die beiden sind völlig harmlos und haben noch nie gebissen, kleine Arten von Schildkröten sind oft wesentlich aggressiver.“ So musste die zweite Griechische Landschildkröte Turtle vor kurzer Zeit weggegeben werden. „Marten und Turtle haben sich regelmäßig wild gebissen“, so Tank. Dies sei allerdings nichts Ungewöhnliches und Teil des Paarungsrituals.

Tank: „Das Problem war, dass Turtle und Marten zwei Männchen waren und sich demzufolge nicht paaren konnten.“ Marten ist zwar schon zwölf, sieht neben Aragon und Rambo aber wie ein Spielzeug aus.

Die beiden Katzen Dusty und Sunny zeigen sich souverän im Umgang mit ihren gepanzerten Mitbewohnern. „Sie kennen die Schildkröten von klein auf und wissen, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht“, erklärt Sandra Tank. Für sie sei es unheimlich entspannend, Rambo und Aragon zuzusehen. Tank: „Im Sommer sind beide in einem Freigehege untergebracht und helfen mir, nach einem harten Dienst einfach mal abzuschalten.“ Im Winter wohnen die Schildkröten zusammen mit einem Rosen- und einem Pfirsichköpfchen in einem großen Gehege. In den zurückliegenden Wintermonaten hat die Halterin wöchentlich rund 25 Euro für Schildkrötenfutter ausgegeben. Neben Endiviensalat, der als Lieblingsspeise gilt, kamen auch Heu, Zucchini, Mohrrüben und Gurken auf den reich gedeckten Futtertisch.

Nach einer guten halben Stunde hat Lucy ihre Scheu fast gänzlich abgelegt. Zärtlich streichelt sie über den Panzer der großen Schildkröten. Sie ruft: „Die fetzen total!“ Lucy mag Tiere. Neben ihren häufigen Besuchen bei ihrer Tante in Ladebow, nennt Lucy den Hasen Mucki ihr Eigen. „Mein absolutes Lieblingstier ist aber mein Frido“, sagt die Fünfjährige. Ohne ihren schwarzen Plüschkater, der gelbe Augen hat, geht Lucy nicht aus dem Haus.

Serie

Tierische
Lieblinge
80 cm hoch, 80 kg schwer
Die Spornschildkröte ist nach der Galápagos-Riesenschildkröte und den Seychellen-Riesenschildkröten die drittgrößte Landschildkröte auf unserem Kontinent. Sie erreicht eine Rückenpanzerlänge von etwa 80 Zentimetern sowie ein Gewicht von 80 Kilogramm und manchmal weitaus mehr. Ihre Heimat ist der nördliche Teil Zentralafrikas. In freier Wildbahn zählen die Spornschildkröten nicht zu den reinen Vegetariern. Vielmehr werden auch Insekten erbeutet und zudem Aas, Knochen und Kot von Säugetieren gefressen.



Matthias Trenn

Neue Angebote sollen eine Qualitätsoffensive einleiten. Anlage lockt künftig mit Steakhouse, internationalem Design und vielfältigen Kulturveranstaltungen.

26.03.2014

Das Rote Kreuz baut 45 Wohnungen. Eine Kommission hat sie vergeben. Ein Paar ging leer aus und ist wütend.

26.03.2014

Der Sportfliegerclub Greifswald sieht dem 60. Jubiläum des Flugplatzes Schmoldow entgegen: Es soll am 3.

26.03.2014
Anzeige