Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
MV braucht mehr Landesgeschichte

KOMMENTAR MV braucht mehr Landesgeschichte

Unter Nachwenderektor Hans-Jürgen Zobel war der Ausbau der Geisteswissenschaften angesagt. Es entstanden Institute für Altertumswissenschaften und Ur- und Frühgeschichte neu.

Unter Nachwenderektor Hans-Jürgen Zobel war der Ausbau der Geisteswissenschaften angesagt. Es entstanden Institute für Altertumswissenschaften und Ur- und Frühgeschichte neu. Die Pommerngeschichte sollte eine gewichtige Rolle in einer geisteswissenschaftlich orientierten Uni spielen. Während des langen Rektorats von Rainer Westermann wurde ein Schwenk Richtung Medizin nnd Naturwissenschaften vollzogen. Dazu kamen die unseligen Kürzungen Mitte der 2000er Jahre. Die Universitäten sind trotz aller Bekundungen zur Bedeutung der Bildung unterfinanziert. Dennoch darf sich die Uni nicht völlig aus der Verantwortung für eine Pommernprofessur herausnehmen. Schon bei der Debatte um Ernst Moritz Arndt 2009/10 war viel die Rede davon, dass die Forschung um den umstrittenen Patron gestärkt werden müsse. Geschehen ist seither nur wenig. Zeigt die Hochschule jetzt Bereitschaft, etwas zu geben, werden sich Schwerin und vielleicht Stifter eher an einer Gesamtlösung beteiligen. Und das Bildungsministerium sollte seine Haltung überdenken. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es keinen Lehrstuhl für Landesgeschichte. Die Mecklenburgische vertritt mit Ernst Münch aktuell nur ein außerplanmäßiger, allerdings sehr aktiver Professor. Rostock bekam 2014 die Ur- und Frühgeschichte, jetzt ist Greifswald dran.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Mehr als 1000 Besucher wollten sich auch das 5. Schau-Oldtimer-Pflügen auf einem Acker in der Nähe von Meierstorf bei Plüschow nicht entgehen lassen. Mehr als 50 Teilnehmer fanden auch in diesem Jahr wieder den Weg hierher. „Ich denke, die große Nachfrage kommt daher, weil bei uns jeder pflügen und grubbern kann wie er will. Es gibt keine Sieger, sondern nur Spaß an der Freud’“, erklärte Ulf Nienkarken, Vorsitzender des Dorfclubs Plüschow, der diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Feuerwehr seit fünf Jahren auf die Beine stellt. „Der Erfolg gibt uns Recht. Wir hätten nie gedacht, dass hier mal so viel los sein wird“, sagte Nienkarken.

Torge Brede aus Grevesmühlen über seinen Job zwischen Stall und Acker

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.