Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Mai war zu warm und zu trocken
Vorpommern Greifswald Mai war zu warm und zu trocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 03.06.2016
Im Mai herrschten in Greifswald schon sommerliche Temperaturen. Höchstwert: 27 Grad Celsius. Quelle: Marcel Kusch/dpa
Anzeige
Greifswald

Der Wonnemonat hat sich in Greifswald so sehr von seiner besten Seite gezeigt, dass ihn die Greifswalder Wetterwarte als zu warm und zu trocken bezeichnet. Die mittlere Temperatur lag zwei Meter über dem Boden bei 13,9 Grad Celsius und mit 2,4 Grad deutlich über dem Durchschnitt. Insgesamt schien 291 Stunden lang die Sonne. Das sind 117 Prozent im Vergleich zum Normalwert. Am wärmsten war es am 22. Mai, als sommerliche 27,2 Grad gemessen wurden. Den Tiefstpunkt erreichte das Thermometer am 2. Mai, als es 0,4 Grad anzeigte.

Die Kehrseite der sonnigen Wochen: kaum Niederschlag. Pro Quadratmeter fielen 19,4 Liter – fast 60 Prozent weniger als üblich.

Kai Lachmann

Mehr zum Thema

Idyllisch gelegen zwischen Kocher und Jagst - so wirbt die Gemeinde Braunsbach für sich. Die Nähe zum Wasser ist nun ihr Verhängnis: Nach heftigen Regenfällen werden zwei Bäche zum reißenden Strom, der dramatische Schäden verursacht.

06.06.2016

Schlamm, Wasser und Geröll verwüsten mehrere Orte im Süden Deutschlands. Tief „Elvira“ trifft besonders Baden-Württemberg und Bayern. Eine Rettungsaktion in Schwäbisch-Gmünd endet in einer Tragödie, die Gemeinde Braunsbach liegt in Trümmern.

06.06.2016

Nach der Hochwasserkatastrophe ist in Niederbayern ein fünfter Toter geborgen worden. In mehreren Bundesländern versinken Orte im Schlamm, Angehörige werden vermisst. Und die Meteorologen geben noch keine Entwarnung.

02.06.2016

Anlässlich des EU-Fahrradtags startet am Sonnabend eine Radtour durch das ländliche Umland von Greifswald. Experten wollen zeigen, wie es um das Wegenetz steht.

03.06.2016

Aufregung in Kemnitz: Hier fahren viele Autos zu schnell. Bürger fordern deshalb, den Verkehr durch entsprechende Vorgaben zu beruhigen.

02.06.2016

In der Greifswalder Innenstadt gibt es kaum noch Wertstoffiglus. Die Entsorgungsgesellschaft des Kreises fahndet gemeinsam mit der Stadt nach Grundstücken, um das zu ändern.

02.06.2016
Anzeige