Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Man kann auch anderswo studieren
Vorpommern Greifswald Man kann auch anderswo studieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.11.2016

Zum Beitrag „Helmut Klüter: Arndt ist ein Vater des Rechtspopulismus“ (OZ vom 23. November):

Es ist ein Hohn, was sich

Prof. Klüter beharrlich in Sachen Namenspatron unserer Universität herausnimmt. Wie wäre es, wenn er sich ebenfalls mit gleicher Vehemenz des Namens „Krupp-Kolleg“ (Waffenschmiede des II.

Weltkrieges) annehmen würde? Es ist traurig, dass nicht nur Studenten, die Greifswald oft bald wieder verlassen, sondern auch Lehrkräfte diese Unruhe und Missgunst in unsere schöne Stadt tragen.

Sollte Prof. Klüters Arbeitsgeber im privaten Sektor zu finden sein, stünde er wohl schon in der Schlange der Arbeitslosen. Eine solche Hetze gegen den Firmennamen ließe sich wohl kein Betriebsleiter lange gefallen. Wem der Name der Uni nicht passt, braucht ja nicht in Greifswald zu studieren, sondern sollte denen Platz machen, die dieses ernsthaft vorhaben.

Erich Sonnenberg, Greifswald

OZ

Mehr zum Thema

Zwischen Rostock und dem Umland kracht es: Die Gemeinden sollen sich ihr Wachstum erkaufen

24.11.2016

Mit Medizin, Mode und Wurst macht die Greifswalder Braun-Gruppe Hunderte Millionen Euro Umsatz

25.11.2016

Behindertensportlerin der HSG braucht dafür mehr Wettkämpfe – und einen Kleinbus

28.11.2016

Wenn es wieder Grün in Vorpommern wird, dann fällt die leere Ecke auf dem neu gestalteten Karl-Marx-Platz womöglich nicht so auf. Aber schön ist sie damit noch lange nicht.

29.11.2016

Das Verbandsligateam der Handball SG ist zurück in der Erfolgsspur

29.11.2016

Redaktions-Telefon: 03 834 / 793 687, Fax: - 684 E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 9.30 bis 19 Uhr, Sonntag: 10 bis 17 Uhr.

29.11.2016
Anzeige