Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Mann wegen IS-Verdachts in Untersuchungshaft
Vorpommern Greifswald Mann wegen IS-Verdachts in Untersuchungshaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 09.02.2017
Akram A., mutmaßlicher IS-Kämpfer, wurde am Dienstag in Greifswald verhaftet. Quelle: Facebook
Anzeige
Greifswald/Karlsruhe

Der am Dienstag in Greifswald festgenommene Akram A. bleibt in Haft. Dies teilte die Bundesstaatsanwaltschaft in Karlsruhe am Mittwochmittag mit. Der am 19. Januar ausgestellte Haftbefehl wurde in Kraft gesetzt. Für den 31-Jährigen bedeutet das Untersuchungshaft.

Die Vorwürfe: Der Mann soll Mitglied der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) sein und an einem Kriegsverbrechen beteiligt gewesen sein. Demnach soll A. eine syrische Frau, die mit ihren Kindern Anfang 2016 aus dem vom IS besetzten Gebiet fliehen wollte, an einem Kontrollposten in ein Haus gelockt und vergewaltigt haben.

Wie der NDR weiter berichtet, waren an der Festnahme am Dienstag nach Angaben des Innenministeriums in Mecklenburg-Vorpommern auch Spezialeinheiten der Landespolizei beteiligt. Bereits seit Januar hatte die Polizei mit einem Haftbefehl nach Akram A. gesucht.

oz

Mehr zum Thema

Identität und Motiv des Macheten-Angreifers beim Louvre sind nicht völlig geklärt. Der Angreifer schwebt nicht mehr zwischen Leben und Tod. Doch verhört werden kann er noch nicht.

04.02.2017

Im Visier: eine Militärpatrouille. Der Tatort: das touristische Herz von Paris. Mitten im Präsidentschaftswahlkampf sorgt ein vereitelter Angriff am Pariser Louvre für Schrecken - ist Frankreich schon wieder Opfer des Terrors?

03.02.2017

Im Visier: eine Militärpatrouille. Der Tatort: das touristische Herz von Paris. Mitten im Präsidentschaftswahlkampf sorgt ein vereitelter Angriff am Pariser Louvre für neuen Schrecken im terrorgeplagten Frankreich.

04.02.2017

Das seit dem 7. Februar vermisste Mädchen aus Demmin wurde gefunden. Die Polizei bedankt sich auf diesem Wege bei der Bevölkerung und den Medien für die Unterstützung und zahlreichen eingegangenen Hinweise.

08.02.2017

Akram A. soll in dem Bürgerkriegsland einen Kontrollposten der Terror-Miliz befehligt und Kriegsverbrechen begangen haben. Er wohnte in Greifswald.

08.02.2017

Nachbarn erlebten in Greifswald hautnah den Einsatz gegen den mutmaßlichen IS-Täter Akram A.

08.02.2017
Anzeige