Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Meckl trifft doppelt
Vorpommern Greifswald Meckl trifft doppelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.02.2017
HFC-Stürmer Robert Meckl (Nr. 9) erzielt das 1:0. Torhüter Christoph Völker streckt sich vergeblich. Links: Max Meyer. Quelle: Foto: Ronald Krumbholz

Die Fußballer des HFC Greifswald sind erfolgreich in die Rückrundenvorbereitung gestartet. Der Landesklasse-Vertreter setzte sich gegen die zweite Vertretung des FSV Blau-Weiß Greifswald (Kreisliga) mit 7:2 durch.

Die Hengste überzeugten bei null Grad und Sonnenschein mit aggressivem Pressing und hoher Laufbereitschaft. Bereits nach sieben Minuten wurde Neuzugang Lukas Kuhl auf der linken Seite freigespielt, brachte den Ball flach vor das Tor und Robert Meckl vollendete zum 1:0. Kuhl und Paulun erhöhten auf 3:0.

Danach kamen die Blau-Weißen besser ins Spiel. Felzmann erzielte nach einem Konter den Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause entschied Schiedsrichter Hübschmann auf Elfmeter, den Arias Galera sicher verwandelte. Den Schuss von Rother parierte Hengste-Torwart Wodke.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte der eingewechselte Mathias Geng auf 4:2 für den HFC. Rene Hoffmann und Geng bauten mit ihren Treffern den Vorsprung auf 6:2 aus. Den Schlusspunkt setzte Meckl.

Hengste-Trainer Benjamin Groth war alles in allem zufrieden: „Unterm Strich war der Auftritt in Ordnung. Besonders in der zweiten Halbzeit haben wir deutlich kraftvoller gespielt und gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Nächsten Samstag haben wir mit Sturmvogel Lubmin aber ein anderes Kaliber zu Gast.“Felix Ropella

HFC: Wodke – Czerwinski, Tromm, Grzelka, Behrens – Kuhl, Hoffmann, Paulun, Schallehn – Meckl; eingewechselt wurden: Geng, Wiechmann und Tammert

FSV II: Völcker – Hemmerling, Willitsch, Müller, Alias Galera, Rother, Meier, Felzmann, Heidbreder, Schwarz, Humann; eingewechselt wurden Kieckbusch, Haack, Laska, Berndt und Grundlach

Tore: 1:0 Meckl (7.), 2:0 Kuhl (21.), 3:0 Paulun (22.), 3:1 Felzmann (29.), 3:2 Alias Galera (45., Elfmeter), 4:2 Geng (48.), 5:2 Hoffmann (65.), 6:2 Geng (72.), 7:2 Meckl (87.)

OZ

Mehr zum Thema

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

10.02.2017

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach.

11.02.2017

Die Entscheidung der Universität zu Ernst Moritz Arndt bewegt die OZ-Leser

11.02.2017

Das Freizeitbad der Hansestadt kann einen neuen Besucherrekord vermelden: 2016 besuchten 219500 Gäste das Freizeitbad Greifswald. Das waren rund 9500 Besucher mehr als im Jahr 2015.

14.02.2017

So manch een mündlicher orrer schriftlicher Verteller end't mit dei Wüürd: „Un dat entwickelt sik denn.“ Ik will mi 'n bäten mit dei Entwicklung von dei Luftschippsfohrt befaten.

14.02.2017

Kritik an Radschutzstreifen statt eigenen Radwegen und fehlenden Schildern

14.02.2017
Anzeige