Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Medigreifchef im Clinch mit der Bürgerschaft
Vorpommern Greifswald Medigreifchef im Clinch mit der Bürgerschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 26.02.2016
Das frühere Luftwaffenlazarett sieht von oben wie ein Flugzeug aus. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Das frühere Luftwaffenlazarett in Greifswald soll Welterbestätte werden. Es gehört der Medigreif GmbH. Als Bewerber für ein Bundesprogramm haben Bau- und Finanzausschuss  das Kultur- und Initiativenhaus Stralsunder Straße 10 bevorzugt. Überhaupt nicht sachgerecht, schimpft Medigreifchef Schilling.

Das Votum der Parlamentarier sei nur politisch motiviert, sagt er. Dritter Bewerber aus Greifswald für eine Nominierung durch die Bürgerschaft ist die Stadt selbst. Sie möchte das ab 1956 gebaute alte Ostseeviertel senioren- und behindertengerecht umbauen.



Oberdörfer, Eckhard

In Greifswald tritt am 1. März ein neuer Mietspiegel in Kraft. Am teuersten sind in diesem Jahrtausend errichtete Neubauten. Hier sind Mieten um acht Euro pro Quadratmeter normal.

26.02.2016

Ausgerechnet der Kinderschutzbund ist unzufrieden mit der Arbeit des Ehrenamtlers Bengt Jacobs in Greifswald. Er rechtfertigt sich: Für mehr Engagement fehle ihm die Zeit.

26.02.2016

Bezahlbarer Wohnraum ist das Ziel einer Arbeitsgruppe der Bürgerschaft. Für den Vorsitzenden Erik von Malottki (SPD) liegt die magische Grenze bei acht Euro Kaltmiete pro Quadratmeter.

26.02.2016
Anzeige