Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Mehr als 500 Leute zur Menschenkette erwartet
Vorpommern Greifswald Mehr als 500 Leute zur Menschenkette erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.02.2017

Für Sonnabend und Sonntag sind gleich drei Demonstrationen von Gegnern und Befürwortern der Umbenennung der Uni angemeldet. Los geht es am Samstag mit einer Menschenkette von Arndt-Anhängern. Die Bürgerinitiative „Ernst Moritz Arndt bleibt!“ will ab 15 Uhr vom Greifswalder Marktplatz aus eine Menschenkette um das Rathaus und das Hauptgebäude der Universität bilden. In der unmittelbaren Umgebung werden dafür einige Straßenzüge gesperrt. Die eigentliche Kundgebung startet um 16 Uhr. Professoren, Studenten und Mitglieder der Bürgerschaft wie Peter Multhauf (Die Linke) und Sascha Ott (CDU) wollen die Entscheidung des universitären Senats kritisieren. Am Sonntag folgt eine weitere Demonstration der Arndt-Befürworter.

Die nationalkonservative „BI Ernst-Moritz-Arndt“ ruft ab 15 Uhr zu einer Kundgebung am Greifswalder Markt auf. Die Veranstalter versprechen ein „interessantes Programm“ und mehrere Redebeiträge. Dazu hat sich Gegenprotest formiert. Der Allgemeine Studierendenausschuss und das Bündnis „Greifswald für alle“ laden zu Demonstration und Mahnwache unter dem Motto „Für Greifswald, für die Universität, für Menschenrechte!“ ein. Die Versammlung beginnt um 14.30 am Rubenowplatz mit einer Demo bis zum Markt. Dort findet um 15 Uhr eine Kundgebung statt.

Info: Alle drei Demos können Sie im Liveticker auf

www.ostsee-zeitung.de verfolgen.

as

Die Entscheidung der Universität zu Ernst Moritz Arndt bewegt die OZ-Leser

11.02.2017

In Greifswald geht nun endlich, was anderswo längst üblich ist

11.02.2017

Veranstaltung endet mit Andacht im Dom

11.02.2017
Anzeige