Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mehr als „Sitz“ und „Platz“

Greifswald Mehr als „Sitz“ und „Platz“

Im Hundesportverein lernen Kinder und Erwachsene, worauf es beim Umgang mit den Vierbeinern ankommt

Voriger Artikel
Lange Wartelisten beim Bambinisport
Nächster Artikel
Mit der Dampflok zum Fischerfest in Wieck

Lorenz Lohmann (13) holteBuddy aus dem Tierheim. Der Terriermischling galt als schwierig, doch mit Umsicht und Ruhe konnte Lorenz ihn hervorragend ausbilden.

Greifswald. Mischlingshündin Sissi hat Witterung aufgenommen. Eifrig wedelnd findet sie den versteckten Gegenstand und nimmt ein am Halsband befestigtes Stück Kunststoff in den Fang – das so genannte Bringsel. Damit zeigt sie an, dass ihre Suche erfolgreich war. Anschließend lotst sie Hundeführerin Carola Mitzka-Maaßberg (59) an die Stelle und wartet geduldig auf ihren Hundekeks als Lohn.

 

OZ-Bild

Schulhund Bruno begleitet Lehrer Philipp Schaffner (39) regelmäßig an die Ostseeschule Ückeritz. Dort sorgt er bei den Kindern für eine entspannte Lernatmosphäre.

Quelle:
OZ-Bild
OZ-Bild

Laureen Lohmann kam über ihren Bruder Lorenz zum Hundesport. Mittlerweile ist die Achtjährige die jüngste Begleithundeführerin in Mecklenburg-Vorpommern.

Quelle:
OZ-Bild

Schulhund Bruno begleitet Lehrer Philipp Schaffner (39) regelmäßig an die Ostseeschule Ückeritz. Dort sorgt er bei den Kindern für eine entspannte Lernatmosphäre.

Quelle:
OZ-Bild
OZ-Bild

Laureen Lohmann kam über ihren Bruder Lorenz zum Hundesport. Mittlerweile ist die Achtjährige die jüngste Begleithundeführerin in Mecklenburg-Vorpommern.

Quelle:

Die beiden sind ein eingespieltes Team und demonstrieren mit dieser kleinen Vorführung, wie das Ergebnis einer guten Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund aussehen kann. Um den richtigen Umgang mit ihrem vierbeinigen Begleiter zu üben, können sich verantwortungsvolle Halter an den Hundesportverein Greifswald wenden. Hier lernen beide Seiten unter kompetenter Anleitung die Grundregeln eines gelungenen Miteinanders. „Eigentlich bilden wir vor allem die Hundeführer aus, damit diese ihre Hunde ausbilden können“, konkretisiert Vereinsvorsitzender Karsten Nuelken (48). „Man muss lernen, das Tier zu lesen.“Er selbst fand vor einigen Jahren zum Sport: „Der Wunsch nach einem Hund war schon seit Kindestagen da. Aber erst nachdem ich mit meiner Frau auf’s Dorf zog, war die Anschaffung auch sinnvoll, schließlich soll der Vierbeiner ein wenig Platz haben.“

Damit auch die Jüngsten sich immer richtig verhalten, leistet der Verein wertvolle Öffentlichkeitsarbeit. Im Rahmen des Projekts „Helfer auf vier Pfoten“ besuchen die Mitglieder Kindergärten und Schulen. Dort erläutern sie die zwölf goldenen Regeln im Umgang mit Hunden, beantworten die Fragen der Kinder und bauen deren Ängste ab. Immer mit dabei sind besonders ausgeglichene Hunde wie Sissi, die sich auch durch eine Horde aufgeregter Knirpse nicht aus der Ruhe bringen lassen. Ein weiteres Anliegen des Projekts sei der Besuch von Pflegeheimen, erläutert Mitzka-Maaßberg: „Der Kontakt mit den Hunden lässt viele alte Menschen plötzlich wieder aufblühen. Senioren, die sonst tagelang nichts sagen, werden dann auf einmal ganz gesprächig.“

Dass Kompetenz im Hundesport keine Frage des Alters ist, beweist die achtjährige Laureen Lohmann. Kürzlich bestand sie die wichtige Begleithundeprüfung und ist damit jüngste Begleithundeführerin in Mecklenburg-Vorpommern. Diese Prüfung ist auch Voraussetzung für alle weiteren Disziplinen, darunter Obedience, wo dem Hund besonderer Gehorsam abverlangt wird, oder Agility, bei der er einen Parcours bewältigt. Hier können die einzelnen Vierbeiner ihre individuellen Stärken herausarbeiten – so sind wendige Terrier auf der Hindernisbahn klar im Vorteil, während gut erzogene ältere Hunde häufig eine große Folgsamkeit an den Tag legen. Sorgen bereitet dem HSV der geplante Neubau des Stadtarchivs auf einem Teil des Vereinsgeländes. Der Welpenplatz wird dadurch vorläufig weichen müssen, die Suche nach geeignetem Ersatz läuft. Dennoch herrscht im Verein nach einigen unsicheren Jahren wieder ein optimistisches Klima. Die 25 Mitglieder treffen sich jeden Samstag um 14 Uhr zum Training und Austausch; hierbei steht die sorgsame Arbeit mit Gebrauchshunden klar im Vordergrund. An zusätzlichen Tagen finden nach Absprache besondere Übungseinheiten statt. Erfahrene Ausbilder finden auch für scheinbare Problemfälle immer eine gute Lösung. Dabei richtet sich Karsten Nuelken ebenfalls an Außenstehende: „Interessierte oder Halter mit konkreten Anliegen sind jederzeit herzlich willkommen.“ Das erste Training ist gratis. Impfpass und Versicherungsnachweis sollten auf jeden Fall mitgebracht werden. Jede weitere Einheit kostet fünf Euro; zusätzlich gibt es Hausaufgaben. „Ohne Anstrengung sind keine Wunder zu erwarten“, so Nuelken.

Zwölf goldene Regeln

Diese Regeln sollten alle Kinder (und Erwachsene) kennen.

1. Behandle einen Hund so, wie du selbst behandelt werden möchtest.

2. Ein Hund kann noch so lieb aussehen – geh nicht (ohne zu fragen) zu ihm hin.

3. Vermeide alles, was ein Hund als Bedrohung auffassen könnte.

4. Schau ihm nicht starr in die Augen.

5. Komm nicht in die Schwanznähe, versuch nicht, daran zu ziehen, und tritt nicht darauf.

6. Stör keinen Hund beim Fressen und nimm ihm sein Futter nicht weg.

7. Achte darauf, den Hundezähnen nicht zu nahe zu kommen.

8. Versuch nie, raufende Hunde zu trennen.

9. Egal, ob du Angst hast oder nicht. Lauf nie vor einem Hund davon.

10. Der Hund hat nur seine Zähne, um etwas festzuhalten.

11. Wenn du mit einem Hund spielst, achte immer darauf, dass ein Erwachsener in der Nähe ist.

12. Kein Hund ist wie der andere!

Philipp Baranyai

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.