Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Mehrheit gegen Einschränkungen
Vorpommern Greifswald Mehrheit gegen Einschränkungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014

Die Fraktionen der Bürgerschaft können weiter mehr als zehn Prozent der ihnen zustehenden Gelder für den Wahlkampf einsetzen. Ludwig Spring, Vertreter der Bürgerliste, hatte vorgeschlagen, die zehn-Prozent-Grenze einzuführen, was jedoch die große Mehrheit des Stadtparlaments ablehnte. „Wir sehen nicht ein, warum wir weniger für Öffentlichkeitsarbeit ausgeben sollen“, brachte CDU-Fraktionschef Axel Hochschild deren Auffassung auf den Punkt. „Wenn wir nur eine halbe Stelle für einen Geschäftsführer wollen und mehr Öffentlichkeitsarbeit, dann ist das unsere Sache.“ In den von der Bürgerschaft bestätigten Richtlinien zur Verwendung von Fraktionsgeldern sind aber Beschränkungen zur Öffentlichkeitsarbeit enthalten. So ist beispielsweise drei Monate vor einer Kommunalwahl keine Öffentlichkeitsarbeit der Fraktion mit den von der Stadt zur Verfügung gestellten Mitteln erlaubt. Die Richtlinien waren eine schwere Geburt. Wie der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, André Bleckmann (FDP), berichtet, wurde seit 2008 um eine Neufassung der Richtlinien gerungen. Allein seit April 2013 habe man auf sechs Sitzungen des Ausschusses darüber debattiert. Die Öffentlichkeitsarbeit gehöre zu den Themen, wo es nach vielen Debatten keine Einigkeit in allen Punkten gibt. eob



OZ

Skandinavier zog es vor 85 Jahren in großer Zahl nach Greifswald.

28.03.2014

Die Stadtwerke warnen derzeit vor der Masche skrupelloser Telefonbetrüger, die den Namen des Unternehmens benutzen, um an Daten zu gelangen.

28.03.2014

Greifswalder SV 04 trifft am Sonntag auf den FC Mecklenburg Schwerin.

28.03.2014
Anzeige