Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Meisterrunde als Ziel für den GFC-Nachwuchs
Vorpommern Greifswald Meisterrunde als Ziel für den GFC-Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 28.09.2016

Der Start in die Verbandsliga-Saison war für die Nachwuchsteams des Greifswalder FC in diesem Jahr besonders problematisch: Der vom Verband am 5. September angesetzte erste Spieltag lag noch in der letzten Ferienwoche und machte den Vereinen - nicht nur in Greifswald - eine vernünftige Vorbereitung schwierig. Die Ergebnisse fallen dementsprechend durchwachsen aus.

Fatlind Memaj (weiß) traf beim 2:0-Erfolg der A-Jugend. Quelle: wf

Die Entwicklung in den ersten Spielen stimmt mich positiv.“Andre Völker, Trainer A-Junioren

„Ich hätte mir schon eine etwas andere Vorbereitung gewünscht“, gab C-Junioren-Trainer Maximilian Stöck zu Protokoll. Der Start seines Teams kann sich trotzdem sehen lassen: Mit drei Siegen (3:2 gegen Wismar, 4:1 gegen Bergen, 6:0 gegen Neustrelitz) belegten es derzeit den dritten Tabellenplatz. „Ich bin mit unserem Start sehr zufrieden. Nach und nach spielen sich die Jungs ein“, berichtet Stöck. Ziel sei es ganz klar, nach der Hinserie in die Meisterrunde einzuziehen. In den Junioren-Verbandsligen wird nach der Hinrunde, wo jedes Team einmal gegen jedes andere spielt, in eine Meister- und Abstiegsrunde untergliedert. Die sechs bestplatzierten spielen dabei den Staffelsieg aus, die sechs anderen Teams die Absteiger. Dabei werden die Punkte aus der Hinrunde übernommen.

Das Ziel Meisterrunde haben auch die D-Jugendlichen des GFC ausgegeben. Die Talente des Jahrgangs 2004 erwischten dabei einen guten Start mit deutlichen Siegen über die Zweitvertretungen von Neubrandenburg (13:1) und Schwerin (10:1). Nach dem Dämpfer in der Vorwoche gegen die TSG Neustrelitz (1:2) fand man beim Auswärtsspiel in Wismar (6:2) in die Erfolgsspur zurück und steht nun auf Tabellenpatz vier. „Wenn wir in die Meisterrunde einziehen, wollen wir sehen, ob wir vielleicht um Platz drei oder vier mitspielen können“, so Trainer Uwe Biddermann.

Einen denkbar schlechten Auftakt in die Saison legten die B-Jugendlichen von Christoph Schultze-Seemann hin. Beim 4:0-Erfolg in Schönberg holten sie die einzigen drei Punkte der noch jungen Saison.

Die anderen Begegnungen gingen alle verloren (0:3 gegen Güstrow, 1:4 gegen Neubrandenburg, 0:1 gegen Neustrelitz). „Wir machen im Moment zu viele einfache Fehler“, analysiert Schultze-Seemann, findet aber auch generelle Kritikpunkte: „Wir müssen im Training sehr viel aus den vergangenen Jahren aufholen, arbeiten im Moment vor allem im Grundlagenbereich.“ Sein B-Junioren Kader besteht vor allem aus den jüngeren Kickern des zuvor so erfolgreichen 2001er Jahrganges, der mit Sargis Martirosyan (mittlerweile beim FC Hansa in der B-Junioren-Bundesliga am Ball) und Felix Winkler (FC Mecklenburg Schwerin) zwei absolute Leistungsträger abgeben musste. Schultze-Seemann ist dennoch zuversichtlich und gibt die Meisterrunde als Ziel aus: „Ich spüre eine riesige Motivation bei den Jungs.“

Die A-Jugendlichen von Trainer André Völker taten sich zu Saisonbeginn ebenfalls schwer, konnten am Wochenende aber den ersten Dreier einfahren. Dank der Treffer von Markus Schönfeld und Fatlind Memaj gewann man mit 2:0 gegen Wismar und hat nun fünf Zähler auf der Habenseite. „Die Entwicklung, die wir in den ersten Spielen genommen haben, stimmt mich positiv“, verkündet Trainer Völker. „Ziel ist es einerseits die Meisterrunde zu erreichen, andererseits will ich die Jungs natürlich an den Herrenbereich heranführen.“ Mögliche Kandidaten aus seinem Kader, die auch die Verbandsliga-Elf von Hagen Reeck verstärken könnten, wollte er nicht nennen. Kapitän Schönfeld, Torjäger Memaj oder Spielgestalter Marc Mickley gelten aber als aussichtsreiche Kandidaten.

Chris-Benjamin Beling

Für die Tiefgarage in der Dompassage (Friedrich-Loeffler-Straße 38) können wieder zeitlich befristet neue Verträge für Dauerparkplätze abgeschlossen werden.

28.09.2016

Die Paare Jonas Lawitzke/Joelina Radisch und Krzysztof Domanski/Jessica Kaiser siegen in Delmenhorst

28.09.2016

3:3 gegen den Aufsteiger aus Torgelow / Jarmen gewinnt spät gegen den GFC III

28.09.2016
Anzeige