Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Meistertitel für BSV Einheit
Vorpommern Greifswald Meistertitel für BSV Einheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.01.2018
Greifswald

Die Titelfrage in der Badminton-Landesliga ist entschieden. Mit einem 6:2-Sieg gegen den letzten verbliebenen Konkurrenten, den Greifswalder SV 98, sicherte sich der BSV Einheit Greifswald, einen Spieltag vor Schluss, in Neubrandenburg die Meisterschaft. „Wir werden sehen, was bei der Aufstiegsrunde geht“, feierte Patrick Wysocki mit seinen BSV-Kameraden den Erfolg. Der GSV bestreitet Ende Februar noch zwei Punktspiele und will so noch den Sprung auf Platz zwei schaffen.

Während sich der GSV am Wochenende gegen das Tabellenschlusslicht Neubrandenburg zu einem 5:3 mühte, trennte sich der BSV vom unmittelbaren Verfolger, Schwerin, 4:4. Somit war die Konstellation vor dem Spiel zwischen den Greifswalder Teams klar: Der GSV hätte dringend einen Sieg benötigt, verlor aber 2:6.

Nach den Doppeln führte der BSV mit 2:1. Das GSV-Duo Michael Kämmer/Maik Pierron hatte in zwei Sätzen gewonnen, während das Damendoppel und das zweite Herrendoppel des BSV dafür sorgten, dass das GSV-Team mächtig unter Druck stand. Der BSV wollte schnell den Sack zumachen. So entwickelte sich eine spannende und hart umkämpfte Partie, mit dem besseren Ausgang für den BSV. Nachdem Katja Michalowsky (BSV) im Dameneinzel ihrer Favoritenrolle gerecht wurde, war beim 6:1-Zwischenstand die Entscheidung gefallen. Der abschließende GSV-Sieg im Mixed (Thomas Paul/Petra Teichmann) war noch nur Ergebniskosmetik. „Es war ein enges Spiel, das der BSV verdient gewonnen hat“, anerkannte Mannschaftskapitän Maik Pierron im Anschluss die Niederlage.

R. Edelstein

Senioren 60 / Doppel 2. Egbert Wendel/Eckhard Zimmermann (Greifsw. SG / Heringsdorf) 3. Jörg Möller / Peter Schreiber (SV NW Rostock 74 / Eintr. Zinnowitz) Einzel 3.

30.01.2018

Gryps und HSG unterliegen dem Tabellenzweiten Ahlbeck

30.01.2018

Bei den Seniorenmeisterschaften des Landes waren die ältesten Teilnehmer weit über 80 Jahre alt

30.01.2018
Anzeige