Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Menschenfreund und Mahner: Friedrich Bartels wird 80

Greifswald Menschenfreund und Mahner: Friedrich Bartels wird 80

Der langjährige Vorsteher der Züssower Diakonieanstalten feierte gestern einen runden Geburtstag

Voriger Artikel
Politik diskutiert Ideen für das Strandbad Eldena
Nächster Artikel
Schwerin signalisiert Finanzierung einer Radstation

25 Jahre lang hatte Friedrich Bartels die Diakonieanstalten in Züssow geleitet. Seinen Ruhestand nutzte er, um mit einem Buch an das Schicksal von behinderten Menschen im Dritten Reich zu erinnern.

Quelle: P. Binder

Greifswald. Jarmen, Magdeburg, Jena und Naumburg. Später Weißenfels, dann Krummin auf Usedom. Schließlich Züssow. Friedrich Bartels, Pastor im Ruhestand, ist herumgekommen.

Und er ist vielen Menschen begegnet. 25 Jahre leitete er die Diakonieanstalten in Züssow, einen Komplex aus Wohnhäusern, Versorgungseinrichtungen und Werkstätten, in dem alte, kranke und behinderte Frauen und Männer Obhut fanden. Diese Zeit hat sein Leben entscheidend geprägt. Für sein Engagement für behinderte, alte und schwache Menschen erhielt er im Jahr 2009 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Mit enorm viel Energie habe der Greifswalder die Diakonie-Anstalten ausgebaut, um behinderten Menschen dort nicht nur eine lebenswerte Umgebung zum Wohnen und Arbeiten zu bieten, sondern auch Förderung und persönliche Zuwendung, hieß es in der Begründung.

Gestern nun wurde Friedrich Bartels 80 Jahre alt. Seit 1998 befindet er sich im Ruhestand. Den nutzte er, um ein dunkles Kapitel der pommerschen Kirchengeschichte wachzurufen. 2013 erschien sein Buch „Kückenmühler Spuren“. Darin erinnert Bartels an das Schicksal von nahezu 1200 geistig und körperlich beeinträchtigten Menschen, die im Frühling und Sommer 1940 von den Nazis aus einer diakonischen Einrichtung in Kückenmühle bei Stettin verschleppt und zumeist ermordet wurden. Die in den Jahren zuvor an ihnen vorgenommene Zwangssterilisation war vom kirchlichen Leiter der Kückenmühler Anstalten als „notwendige und heilsame Maßnahme“ begrüßt worden. Beharrlich und unter teilweise abenteuerlichen Bedingungen hatte der Pastor nach Zeitzeugen gesucht und Akten studiert. „Ich wollte, dass die Geschichte endlich aufgedeckt wird“, erklärte er später. Mit seinen Recherchen, der Nennung von Namen und dem Erzählen von Lebensläufen habe er Opfern eines unmenschlichen Regimes eine Stimme gegeben, lobte Nordkirchen-Bischof Hans-Jürgen Abromeit seinerzeit.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.