Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Millionen für Wohnheim
Vorpommern Greifswald Millionen für Wohnheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 23.04.2016

Wie der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und Greifswalder Abgeordnete Egbert Liskow informiert, wird das Land die Sanierung und die Innenausstattung des Studentenwohnheims in der Greifswalder Makarenkostraße fördern. Dafür würden 3,9 Millionen Euro Fördergeld und zusätzlich ein günstiges Landesdarlehen in Höhe von 2,9 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. 180 Studenten profitieren. Das Gebäude in der Makarenkostraße ist stark sanierungsbedürftig. Das Dach ist undicht, die Fassade bröckelt und auch die Rohre sind noch original aus den 1970er-Jahren. Das führe zu teils unzumutbaren Wohnbedingungen. Der Schwund an Mietern über das Semester ist folglich hoch. Ohne die Förderung, um die seit Jahren gerungen wird, müsse das Haus 2017 geschlossen werden, kündigte das Studentenwerk an.

„Ich erwarte vom Studentenwerk, dass die Vereinbarung mit dem Land umgesetzt wird und alle notwendigen Unterlagen kurzfristig eingereicht werden, sodass die Sanierung zügig beginnen kann“, erklärte er. eob

OZ

Unbekannte zünden Holz-Sitzgruppe an

23.04.2016

Beim bundesweiten Fremdsprachenwettbewerb war die hiesige Beteiligung sehr überschaubar / Trotzdem konnten sich alle Teilnehmer aus der Hansestadt durchsetzen

23.04.2016

Wenn ik mi an frühere Tieden erinnern dau, denn wier dat so, dat dei Spoorkassen för dei Inlagen för ehre Kunnen Zinsen tahlten.

23.04.2016
Anzeige