Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Mit Geburtstagstorte und OZ-Song

60 Gäste aus ganz Vorpommern feiern mit der OZ die Einweihung des neuen Lokaldesks Mit Geburtstagstorte und OZ-Song

Lockere Runde, viele Gespräche und Begegnungen – ein Abend, der Menschen zusammenbringt

Voriger Artikel
OZ-TV Mittwoch: Ratten am Uniklinikum
Nächster Artikel
Nach dem Londoner Inferno: Wie sicher sind Hochhäuser in MV?

Gute Laune zwischen Pressesprechern und Journalisten: Thomas Pult, stellvertretender Chefredakteur, Peter Koslik und Anne Pilgrim von der Stadtverwaltung Stralsund und Benjamin Fischer, Leiter der Lokalredaktion Stralsund (v. r.).

Stralsund. Neugierig waren sie alle, wie er denn nun so aussieht, dieser Nachrichtentisch. Und deshalb wurde es gestern auch richtig eng im neuen Newsdesk-Raum in Stralsund. Walter G. Goes von der Insel Rügen zum Beispiel wollte unbedingt wissen, welche Veränderungen es konkret gibt, und wie das Ganze funktioniert. Deshalb gehörte er zu den Ersten, die von OZ-Geschäftsführerin Stefanie Hauer und Chefredakteur Andreas Ebel am Apollonienmarkt 16 begrüßt wurden – in einem „prachtvollen, zauberhaften Verlagshaus“, wie Stefanie Hauer sagte. Wo sich hanseatische Tradition und modernste Zeitungsarbeit treffen.

OZ-Bild

Lockere Runde, viele Gespräche und Begegnungen – ein Abend, der Menschen zusammenbringt

Zur Bildergalerie

Das Eis war schnell gebrochen. Dafür sorgte unter anderem ein kleiner Chor, in den alle Gäste kräftig einstimmten. Denn gestern gab es doppelten Grund zum Feiern. Nicht nur die modernste Nachrichten-Schaltzentrale in Vorpommern wurde eröffnet, gleichzeitig wurde auf den 65. Geburtstag der OSTSEE-ZEITUNG angestoßen. Bei dem von der Band „Five men on the rocks“ geschriebenen Geburtstags-Song ging die Post ab. Und die Partystimmung war nicht mehr aufzuhalten.

Das gefiel auch Irene Melzer, die seit 1993 die Volkshochschule in Grimmen leitet. „Ich bin, seit ich lesen kann, mit der OZ verbunden. Die Zeitung gehört für mich zum Frühstück“, erzählte sie. Marlies Preller , die sich auf der Insel Rügen vor allem für den Naturschutz stark macht, freute sich darauf, mit den Journalisten ins Gespräch zu kommen und wollte allen Redakteuren eines unbedingt ans Herz legen: „Rügen sollte auch künftig ausreichend vertreten sein.“ Ähnlich wünscht es sich Christopher Kramp

von der Greifswalder Uni-Medizin: „Wichtig ist es, dass der lokale Aspekt für die Leser auf alle Fälle bestehen bleibt“, sagte er.

  Ilka Pflüger von der Stralsunder Polizei und Matthias Peter , stellvertretender Revierleiter aus Ribnitz-Damgarten, trugen sich ebenso in die Gästeliste ein wie Landrat Ralf Drescher , der Elmenhorster Bürgermeister Rudi Wendorf (beide CDU) oder der Stralsunder Pressesprecher des Helios Hanseklinikums, Mathias Bonatz . Der konnte übrigens gleich noch eine aktuelle Nachricht mitbringen: In Stralsund wurde gestern das 400. Baby des Jahres geboren. „Die Menschen können mitbestimmen, was in unsere Zeitung kommt, können mitreden. Wir sind für die Leser da“, hatte Andreas Ebel zuvor betont.

„Es ist eine tolle Sache, dass wir als Kommunalpolitiker erfahren, wie die Zeitung entsteht“, fand Falko Beitz , der in Wolgast das SPD-Büro leitet. Diana Meyen und Romy Kiebel vom Stralsunder Ozeaneum nutzten die Chance, mit vielen Menschen zu reden. Und sie kosteten natürlich auch von der Geburtstagstorte, die Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) und OZ-Verlagsleiterin Imke Mentzendorff angeschnitten hatten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Dieses Elektro-Solarboot wurde bei Ostseestaal gebaut. Die Weiße Flotte setzt es in der Autostadt Wolfsburg ein.

Vorpommern will die Elektro-Mobilität auf dem Wasser stärker fördern als bisher. Für ein entsprechendes EU-Projekt fiel dafür jetzt der Startschuss. Mit diesem Projekt sollen Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Schiffen und Booten mit alternativem Antrieb gefördert werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.