Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Kanonen trifft man nicht jeden Spatzen

Greifswald Mit Kanonen trifft man nicht jeden Spatzen

Der Berliner Günter Ziegler begeisterte Zuhörer für die Mathematik bei der Hausdorffvorlesung

Voriger Artikel
Ein Stück Syrien im Landratsamt
Nächster Artikel
Dennis Lewandowski probt in Rostock für WM-Kampf

Günter Ziegler bei seiner Hausdorffvorlesung.

Quelle: Eckhard Oberdörfer

Greifswald. Man weiß nicht, ob es möglich ist, ein Brathähnchen so in mehrere Teile zu zerlegen, dass jeder von sechs Essern die gleiche Menge und auch das gleiche Stück Kruste bekommt. Auch der Einsatz von „Kanonen“ der Mathematik bringt nichts. In diesem Fall wären sie das Instrumentarium der Topologie, die sich mit mathematischen Räumen befasst. Selbst bei Dreiecken oder Fünfecken reicht die Topologie nicht aus, um dieses spatzengleich kleine Problem zu lösen. Da hilft keine Optimaltransporttheorie und was man noch so an topologischen Kanonen auffahren kann. Der Spatz überlebt. Selbst die Zahlentheorie, die Königin der Mathematik, also die Königin der Königin der Wissenschaften (Carl Friedrich Gauß), bringt keine Antwort für die sechs Hähnchenesser.

Das hört sich ganz schön kompliziert für Nicht-Mathematiker an. Aber mit dem Berliner Mathematikprofessor Günter Ziegler sprach am Donnerstag ein Träger des Communicatorpreises im Krupp-Kolleg. Den gibt es für die beste Vermittlung von Wissenschaft und Medien. Ziegler bekam am Ende seines launigen und bilderreichen Vortrags von den etwa 150 Zuhörern begeisterten Beifall. Beeindruckend, wie er von hoher Mathematik am Ende auf einfache Formeln kam. Ziegler hat die Begeisterung für die Mathematik, von der die Greifswalder Professorin Mareike Fischer in ihrer Einführung sprach, vermittelt. Da war sich das Publikum einig. Es war die fünfte nach dem großen Greifswalder Mathematiker Friedrich Hausdorff (1868 bis 1942) benannte Vorlesung. Er ist ein Mitbegründer der allgemeinen Topologie. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.