Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Museumswerft feiert Sommerfest

Greifswald Museumswerft feiert Sommerfest

An diesem Wochenende wird es noch mal richtig sonnig — zumindest, wenn es nach den engagierten Mitmachern auf der Greifswalder Museumswerft geht.

Greifswald. An diesem Wochenende wird es noch mal richtig sonnig — zumindest, wenn es nach den engagierten Mitmachern auf der Greifswalder Museumswerft geht. Denn am Sonnabend und Sonntag steht dort das Sommerfest auf dem Programm. Los geht es morgen um 21 Uhr mit der Band „Anni Bonny and the hinking sinking Ladies“ aus Berlin. „Mit seeräuberisch polternden und schiffbrüchig knarrenden Klängen erzählen die drei Ladies von ihren Abenteuern, tanzen mit weinenden Piratenbräuten und singen herzzerreißende Piratengospels. Ein Akkordeon, ein Schlagzeug, eine Wahnsinnsmusik“, so das Versprechen der Veranstalter. Im Anschluss, gegen 23 Uhr, stehen dann „Klangkunst und Getränkeunfall“ auf dem Programm.

Der Sonntag steht ab 11 Uhr ganz im Zeichen des Tages des offenen Denkmals. Die Museumswerft öffnet ihre Pforten. Besucher können sich die Bootsbauwerkstatt, den Zeesenraum, die Segelmacherei sowie eine Arbeitshosenausstellung anschauen. Auf vier Schiffen heißt es: Open Ship. Ab 12 Uhr werden auch Führungen angeboten. Zusätzlich gibt es Infos zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Werft. Um 13 Uhr haben dann Johnni, Jimmi und Jack ihren großen Auftritt. Töne erzeugen sie dabei mit originellen Klangkörpern, die sie am Strand gefunden haben. Eine Stunde später gibt es einen Vortrag zu skurrilen Fakten aus der Geschichte der Schifffahrt — von der Not mit der Notdurft bis zum Holzfleisch an Bord. Danach werden die traditionellen Handwerksarbeiten der Bootsbauer vorgestellt: planken, kalfatern, verpechen. Auch die Crew des Greifswalder Schiffes „Lovis“ macht beim Sommerfest mit. Um 17 Uhr sprechen die Seeleute über die Zukunft der Traditionsschifffahrt. Eine Stunde später spielt die Band „The Spirit of Frau Schulz“ Klassiker und aktuelle Hits. Zum Abschluss läuft der Defa-Film „Das geheimnisvolle Wrack” von 1954.

 

kl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.