Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Mutter und Musikerin

Greifswald Mutter und Musikerin

Laura Rudolph studiert Kirchenmusik – mit Kind

Greifswald. Ringelstrumpfhose, grünes Stoffkleid und ein Tragegestell, in dem ein Baby schlummerte: So kam Laura Rudolph, 21, gestern zur Verleihung des Deutschland-Stipendiums in die prunkvolle Aula – und erntete ein zartes „Oh...“, als sie nach vorne trat.

 

OZ-Bild

Fühlt sich wohl am Institur für Kirchenmusik: Laura Rudolph

Quelle:

Ihre Tochter Sonja ist erst elf Monate alt, Laura Rudolph alleinerziehend. Studentin zu sein und gleichzeitig Mutter, „das geht aber erstaunlich gut“, sagt sie. Erstens, weil sie am Institut für Kirchenmusik viel Einzelunterricht habe und die Termine mit den Dozenten individuell festlegen könne. Zweitens: „Weil alle extrem nett sind.“

Laura Rudolph kommt aus Gatschow bei Demmin, hat erst als Fünftklässlerin angefangen, ein Instrument zu lernen. Klavier. „Das hat mir von Anfang an Spaß gemacht und macht es heute noch“, sagt sie. In der imposanten Backsteinkirche von Demmin nahm sie später auch Orgelunterricht. „Nur an einer kleinen Orgel, aber es war trotzdem toll“, sagt sie.

Die Entscheidung, beruflich etwas mit Musik zu machen, fiel dann nach einer C-Musiker-Ausbildung in Halberstadt. Chorleitung, Klavier und Orgel standen dort auf dem Programm. „Da habe ich gemerkt, dass es mir vor allem Spaß macht, mit anderen zusammen Musik zu machen und dass ich das weiter machen will“, erzählt sie.

Dass sie nun ein Deutschland-Stipendium hat, empfindet sie als echte Erleichterung. „So muss ich nicht jedes Mal überlegen: Kann ich mir Noten kaufen?“ Ob sie später wirklich als Kirchenmusikerin arbeitet oder lieber in in einem anderen Bereich, weiß sie noch nicht. Fest steht dagegen: Für’s Studium bleibt sie in Greifswald. Wegen der guten Dozenten. Aber auch wegen Sonja und der Nähe zu den Großeltern in Gatschow sym

.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Acht Jahre Bürgermeister von Wolgast: Stefan Weigler (37/parteilos) bleibt unerschütterlicher Optimist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.