Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Streit: Kreissportbund lädt zum Sportfest der Gymnasien ein

Greifswald Nach Streit: Kreissportbund lädt zum Sportfest der Gymnasien ein

Am 14. September wetteifern 18 Schulen um den Titel „Sportlichstes Gymnasium Vorpommerns“ in Greifswald.

Greifswald. Am 14. September wetteifern 18 Schulen um den Titel „Sportlichstes Gymnasium Vorpommerns“ in Greifswald. „Wir verschicken jetzt die Einladungen an alle Schulen“, kündigt der Geschäftsführer des Kreissportbundes, Thomas Plank an. Hauptansprechpartner für die Veranstaltung sei der Vereinsberater Sportjugend des Kreises, Thomas Kretzschmar.

In den Jahren zuvor hatte der Stadtsportbund Greifswald in Zusammenarbeit mit hiesigen Vereinen das in Mecklenburg-Vorpommern einmalige Fest organisiert. Er hatte das Sportfest vor 16 Jahren ins Leben gerufen. Mit Schreiben vom 18. April hatte der Stadtsportbund allerdings den Schulleitern und den Landräten von Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald mitgeteilt, dass die 16. Auflage des Sportfestes ausfällt. Als Grund gaben die Unterzeichner, der Vorsitzende Bernt Petschaelis und Vorstandsmitglied Reinhard Bartl, den Streit um eine Geschäftstelle des Kreissportbundes an. Den hatte die Kreisstadt verloren. Mit der Folge, dass es ab September in der Hansestadt keinen hauptamtlichen Ansprechpartner mehr für die 13000 Greifswalder Sportler gibt. Alle Mitarbeiter des Kreissportbundes sind dann in Anklam zu finden.

Zweifel, dass der Kreissportbund das Fest der Gymnasien nicht allein organisieren könne, weist Plank zurück. „Es wird wie immer Wettkämpfe im Volleyball, im Basketball, Fußball und in der Leichtathletik geben“, verspricht er. Die Stadt Greifswald stelle alle dafür notwendigen Sportstätten kostenlos zur Verfügung. Auch die Finanzierung der Veranstaltung sei gesichert. „Das Sportfest der Gymnasien Vorpommerns war auch in den letzten Jahren unsere Veranstaltung“, sagt der Geschäftsführer. Neu sei, dass der Sportbund Vorpommern-Rügen das Sportfest der Gymnasien organisatorisch unterstütze.

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Europas unbequemer Partner Erdogan droht und wettert. Doch in der Flüchtlingskrise gibt nicht nur Ankara Anlass zur Sorge. Aus Nordafrika brechen Migranten weiter in klapprigen Kähnen nach Europa auf.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.