Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Nackt ins Bett

GUTEN TAG LIEBE LESER Nackt ins Bett

Forscher haben herausgefunden, dass Frieren den Kalorienverbrauch anheizt. Damit steht uns eine Revolution beim Abnehmen bevor.

Forscher haben herausgefunden, dass Frieren den Kalorienverbrauch anheizt. Damit steht uns eine Revolution beim Abnehmen bevor. Ade lange Diäten, Kalorien zählen, nur die Hälfte essen, wenig Kohlenhydrate und all dieser Kram. Studien aus den Niederlanden, Japan und den USA haben den Einfluss von Kälte auf den Stoffwechsel untersucht. Demnach reicht es bereits, die Raumtemperatur um wenige Grad für wenige Stunden zu senken, um die Fettverbrennung deutlich zu steigern. Gemeint sind Temperaturen um die 16, 17 Grad Celsius. Zwei Stunden am Tag reichen bereits aus für den Abnehm-Effekt. Auch Sport bei kühlen Temperaturen hat sich in diesem Zusammenhang als effektiv erwiesen. All das sollte unbedingt auch an der Universität Greifswald untersucht werden. Wer sich nicht so viel bewegen möchte, kann übrigens im Schlaf abnehmen. Denn auch das haben die Studien zu Tage gebracht: Wer mit wenig Stoff am Körper bei kühlen Temperaturen schläft, verbrennt mehr Kalorien. Sie sparen künftig also Heizkosten, Geld für Nachtwäsche, nehmen ganz nebenbei ab und haben jeden Abend einen guten Grund, früher ins Bett zu gehen. Denn je länger sie schlafen, desto mehr Kalorien verbrennen sie.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten
Drei Vereine und der Schulsport des Fachgymnasiums nutzen die Zwei-Felder-Halle in Velgast. Der Bau im Hoeveter Weg stammt aus dem Jahr 1997.

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.