Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Heimat für Studentenclub C 9

Greifswald Neue Heimat für Studentenclub C 9

Der C 9, zweitältester Greifswalder Studentenclub, bekommt endlich eine neue Heimat — das Geld für die Sanierung des früheren Röntgenarchivs in der Soldmannstraße ist zusammen.

Voriger Artikel
Künstlerlesen mit Christopher Melching
Nächster Artikel
Kanuten müssen Bootshaus räumen

Durch den Einzug des Clubs in das leer stehende frühere Röntgenarchiv wird ein Denkmal gerettet.

Quelle: Eckhard Oberdörfer

Greifswald. Der C 9, zweitältester Greifswalder Studentenclub, bekommt endlich eine neue Heimat — das Geld für die Sanierung des früheren Röntgenarchivs in der Soldmannstraße ist zusammen. 60000 Euro steuert die Universität zur Finanzierung bei.

 

OZ-Bild

Im Haus stehen dem Club 160 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung.“Cornelia Wolf-Körnert, Studentenwerk

Quelle:

Das Geld stammt aus dem Körperschaftshaushalt, den Einnahmen der Hochschule aus ihrem Grundstücks-, Wald- und Immobilienbesitz. Der Senat hat diese Ausgabe auf seiner letzten Sitzung gebilligt. Laut einem Schreiben der Geschäftsführerin des Studentenwerks, Cornelia Wolf-Körnert, wird die Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden früheren Röntgenarchivs etwa 160000 Euro teurer als zunächst angenommen. Das Studentenwerk stellt zusätzlich 80000 Euro zur Verfügung. Die Studentenschaft soll ihren Anteil um 20000 Euro aufstocken.

Derzeit hat der von einem Verein getragene Club keinen festen Raum, veranstaltet sogenannte Exilpartys. Erst 2010 war der C 9 in das ehemalige Heizhaus der früheren Kliniken in der Hunnenstraße gezogen. Doch 2012 mussten die Koffer erneut gepackt werden. Denn das Gebäude gehört zum künftigen geistes- und sozialwissenschaftlichen Campus Loefflerstraße 23. Das Heizhaus wird Teil der neuen Mensa. Zunächst von der Uni angebotene Räume in der früheren Frauenklinik in der Wollweberstraße standen dann doch nicht zur Verfügung.

Die erste Heimatlosigkeit des Clubs begann übrigens 2005. Der Mietvertrag im Keller im Studentenwohnheim Beimlerstraße 9, heute Max-Kade-Haus, wurde gekündigt. Damit verlor der 1967 entstandene Club seinen Gründungsort. Seit 2012 drängte die Studentenschaft auf eine Lösung. Das Studierendenparlament positionierte sich schon 2012 für den C 9 und appellierte an die Uni, Räume zur Verfügung zu stellen, die Hochschule wiederum verwies auf die primäre Verantwortung des Studentenwerks für die Kultur. Es gab eine Demonstration für die Clubs vor der Rektorwahl und Beschlüsse für eine Teilfinanzierung nötiger Investitionen und Mittel der Studentenschaft. Aus dem Umzug in das frühere Heizhaus der Frauenklinik wurde wegen einer Schadstoffbelastung nichts. Seit 2014 wird die Variante ehemaliges Röntgenarchiv verfolgt. Für 2015 wurde die Sanierung angekündigt (die OZ berichtete). „Aber in der ersten Schätzung von etwa 180000 Euro waren nicht alle nötigen Arbeiten enthalten“, sagt Cornelia Wolf-Körnert. „So fehlten die Erschließung und die Elektroarbeiten.“ Der Putz des Denkmals und der Fußboden sollen nur ausgebessert werden. „Das Dach des Hauses wird nur gedämmt und nicht ausgebaut“, so die Geschäftsführerin. Für die Bestuhlung, die Einrichtung sorge dann der Club selbst.

Im Gebäude stünden 160 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung. Im Haus soll auch der seit 1953 bestehende Wissenschaftliche Studentenzirkel „Jean Baptiste Lamarck“ eine Heimat finden. Darüber informierte der Vorsitzende des Verwaltungsrates des Studentenwerks, Erik von Malottki. Der Zirkel fördert die biologische Feldarbeit der Studenten. Das passt — die Häuser der früheren Kinderklinik werden heute von Botanikern, Zoologen und Landschaftsökologen genutzt.

Von Eckhard Oberdörfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.