Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Neue Müllgebühren: In Greifswald regt sich Protest

Greifswald Neue Müllgebühren: In Greifswald regt sich Protest

Die Abfuhr der 1100-Liter-Tonne soll teurer werden – Betroffen sind Tausende Mieter in den Neubaugebieten

Voriger Artikel
Ansturm auf neue Foto-Schau
Nächster Artikel
Homosexuelle widersprechen Böttinger

1100-Liter-Mülltonnen in Schönwalde II.

Quelle: Sven Jeske

Greifswald. Die Ankündigung neuer Müllgebühren durch den Landkreis ist in der Hansestadt auf scharfe Kritik gestoßen. Grund: Während die Abfuhr von 60- und 120-Liter-Abfalltonnen ab Januar billiger werden soll, verteuert sich die Entsorgung der in den Neubaugebieten üblichen 1100-Liter-Behälter.

Damit würden Tausende Mieter in Greifswald finanziell zusätzlich belastet, empört sich Bürgerschaftsmitglied Peter Multhauf (Die Linke). Die Teuerung treffe Menschen, die es ohnehin nicht dicke hätten. „Das ist unsozial“, moniert Multhauf, der zugleich Vorsitzender der Ortsteilvertretung Schönwalde I/Südstadt ist. Die neueste Gebührenfestlegung durch den Landkreis sei ein Rückschritt für Greifswald.

Nach über zwei Jahren Diskussion hatte eine interfraktionelle Arbeitsgruppe der Bürgerschaft im Jahr 2010 eine „Satzung über die Entsorgung von Abfällen“ verabschiedet, mit der die Entsorgungsgebühr für die 1100-Liter-Tonnen deutlich gesenkt wurde. „Ortsteilvertreter der großen Neubaugebiete hatten jahrelang dafür gestritten“, erinnert Multhauf. Der damalige Erfolg sei im Sinne vieler Bürger gewesen. Nun schicke sich der Landkreis an, ihn zunichtezumachen. „Wir werden nicht die einzige Ortsteilvertretung sein, die dagegen protestieren wird“, erklärte Multhauf. Er kündigte an, sich mit den Vertretungen von Ostseeviertel und Schönwalde II über ein gemeinsames Vorgehen zu verständigen zu wollen. Auch SPD-Bürgerschaftsmitglied Erik von Malottki, Mitglied der Ortsteilvertretung Ostseeviertel, sieht in der vom Kreis verkündeten Gebührensteigerung ein Thema, über das diskutiert werden sollte. Als Mitglied des Kreistags will Malottki zudem eine Kleine Anfrage an die Kreisverwaltung richten, um Aufschluss über die näheren Umstände des Gebührenentscheids zu erlangen.

Die Entsorgung der 1100-Liter-Mülltonnen in Greifswald kostet bislang 1092,78 im Jahr und soll ab 1. Januar mit 1150,80 Euro jährlich zu Buche schlagen. jes

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen

Eine Frau aus Grevesmühlen soll über Jahre hinweg ihre Nachbarn terrorisiert haben / Nun gab es ein Urteil

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.