Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Neue freie Grundschule soll 2017 eröffnet werden

Greifswald Neue freie Grundschule soll 2017 eröffnet werden

Das Institut für Leben und Lernen will eineinhalb Millionen Euro in der Grimmer Straße investieren. Die Montessorischule schult zusätzliche Abc-Schützen ein.

Voriger Artikel
Pleite nach wilder Torejagd
Nächster Artikel
Verdacht auf Exhibitionismus

Auf dem Gelände der Kita „Hundertwelten“ in der Grimmer Straße soll 2017 eine Kunstakademie für 88 Grundschüler entstehen.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Das Institut für Lernen und Leben e.V. (ILL) plant zur Entlastung der Stadt eine einzügige Ganztagsschule mit Orientierungsstufen für die Klasse eins bis sechs. „Etwa 88 Schüler und Hortkinder sollen auf dem Gelände unserer Kindertagesstätte ,Hundertwelten’ in einer Kinderkunstakademie in der Grimmer Straße betreut werden“, informiert Henrike Thaut, Sprecherin des Instituts. Das ILL reagiert auf den Anstieg der Zahl der Kinder bis sechs Jahre. Bis 2022 werden es 185 Grundschüler sein, die mit der derzeitigen Platzkapazität nur mit Sondermaßnahmen unterrichtet werden können.

Das ILL verfolgt einen ehrgeizigen Zeitplan. Bei Genehmigung wolle man ab Schuljahr 2017/18 mit 22 Schülern die erste Klasse bilden. Thaut geht von einem Investitionsvolumen von etwa 1,5 Millionen Euro aus.

Ohne Freie Schulen würde die Situation der Grundschulen noch problematischer sein, als sie es jetzt schon ist. Nach Angaben der Stadt fehlen im kommenden Jahr 23 Plätze in den kommunalen Grundschulen, die nur durch Sondermaßnahmen wie die Nutzung eines Musikraumes als Klassenraum unterrichtet werden könnten. In Wahrheit seien es sogar 39, sagt Nils Kleemann, der Leiter der Montessorischule. Die Schule wird eine weitere erste Klasse für 16 kleine Greifswalder aufnehmen. Aktuell fängt auch das private Ostseegymnasium mit Grundschulteil einen Teil des Zusatzbedarfs mit zweizügigen Klassenstufen auf.

Von Oberdörfer, Eckard

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Am Gymnasium Reutershagen erhöht sich die maximale Aufnahmekapazität von 510 auf 750 Schüler im kommenden Jahr.

Die Rostocker Bürgerschaft hat neue Maximalwerte für Schülerzahlen festgelegt, die aber nicht zwingend erreicht werden sollen. Der Stadtelternrat fürchtet um den Bildungserfolg.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.