Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neue freie Grundschule soll 2017 öffnen

Greifswald Neue freie Grundschule soll 2017 öffnen

Institut Leben und Lernen will eineinhalb Millionen Euro investieren

Greifswald. „Wir planen zur Entlastung der Stadt eine einzügige Ganztagsschule mit Orientierungsstufe für die Klassen eins bis sechs“, gibt Henrike Thaut, Sprecherin des Instituts für Lernen und Leben (ILL), bekannt. „88 Schüler und Hortkinder sollen auf dem Gelände unserer Kindertagesstätte ,Hundertwelten‘ in einer Kinderkunstakademie in der Grimmer Straße betreut werden.“ Kunst und Kultur seien beim Lernen wichtige Inspirationsquellen, die Erkenntnisse der Kreativitätsspädagogik berücksichtigen.

 

OZ-Bild

Das ILL ist bereits an der Grimmer Straße ansässig.

Quelle: Peter Binder

Etwa 88 Schüler und Hortkinder sollen betreut werden.“Henrike Thaut,

Sprecherin des Instituts für Lernen und Leben

Das ILL reagiert auf den Anstieg der Zahl der Kinder bis sechs Jahre. Bis 2022 werden es 185 Grundschüler sein, die mit der derzeitigen Platzkapazität nur mit Sondermaßnahmen unterrichtet werden können. „Mit dem Kunstakademiekonzept haben wir in Rostock sehr positive Erfahrungen gesammelt“, sagt Thaut. „Dort betreiben wir zwei Ganztagsschulen, wobei eine durch eine Orientierungsstufe und einen gymnasialen Zweig ergänzt wird.“

Das ILL verfolgt einen ehrgeizigen Zeitplan. Anfang April haben Vertreter des Vereins Gespräche beim Schul- und beim Bauamt der Stadt. „Den Antrag für die Schule wollen wir im Sommer stellen“, so die ILL-Sprecherin. Laut Privatschulverordnung sollte eine Entscheidung bis zum 30. April 2017 vorliegen. Bei Genehmigung wolle man ab Schuljahr 2017/18 mit 22 Schülern die erste Klasse bilden. „Bei der Bauplanung berücksichtigen wir natürlich den Sportunterricht“, betont Thaut. Sie geht von einem Investitionsvolumen von etwa 1,5 Millionen Euro aus.

Ohne Freie Schulen würde die Situation der Grundschulen noch problematischer sein, als sie es jetzt schon ist. Nach Angaben der Stadt fehlen im kommenden Jahr 23 Plätze in den kommunalen Grundschulen, die nur durch Sondermaßnahmen wie die Nutzung eines Musikraumes als Klassenraum unterrichtet werden könnten.

In Wahrheit seien es sogar 39, sagt Nils Kleemann, der Leiter der Montessorischule. „Die Stadtverwaltung ist vor über einem Jahr an unseren Träger, die Aktion Sonnenschein, herangetreten“, informiert er. „Sie hat angefragt, ob wir eine zusätzliche erste Klasse aufnehmen können.“ Dem Wunsch sei die Montessorischule nachgekommen und werde in diesem Jahr 16 kleine Greifswalder zusätzlich unterrichten.

Kleemann fragt sich, was geschehe, wenn die Eltern keine Freie Schule wünschen und kein Schulgeld zahlen wollen oder können. „Wir haben mehrere Anfragen von Familien mit Grundschülern, die nach Greifswald ziehen wollen“, so Kleemann weiter. „Nicht alle Wünsche können wir erfüllen.“ Wo bleiben diese Grundschüler, fragt er. Gleiches gelte für die Kinder, die eine Klasse wiederholen, auch dadurch entstehe zusätzlicher Bedarf.

Aktuell fängt das private Ostseegymnasium mit Grundschulteil einen Teil des Zusatzbedarfs auf. „Wir werden künftig in allen Klassenstufen zweizügig sein“, berichtet Barb Neumann, die Leiterin der Berufsfachschule, zu der das Ostseegymnasium gehört. Das heißt, 2016/17 und 2017/18 gibt es noch je eine Klasse mehr mit maximal 20 Schülern. Neumann und Kleemann betonen, dass sie ihre Schülerzahlen bis 2020 beim Landkreis, dem Träger der Schulentwicklungsplanung, gemeldet haben. Die nötigen Zahlen der Hansestadt für die Planung seien also bekannt.

Aber: Erst im Juni dieses Jahres soll die Schulentwicklungsplanung Vorpommern-Greifswalds vom Kreistag beschlossen werden, hieß es zuletzt aus dem Landratsamt. Das hat schon für viel Kritik gesorgt, weil andere Kreise deutlich weiter sind. Greifswalds Bausenator Jörg Hochheim (CDU) bedauert das Fehlen des Entwicklungsplans. Die Idee, für einige Jahre freie Kapazitäten in Dersekow und Neuenkirchen zu nutzen, habe durch die fehlende Planung bislang nicht verfolgt werden können.

In der Stadt werden derweil die Weichen für den Neubau einer kommunalen Grundschule an der Verlängerten Scharnhorststraße gestellt (die OZ berichtete). Ein Beschluss der Bürgerschaft steht noch aus, gilt aber als wahrscheinlich. Die neue Einrichtung soll Platz für acht Grundschulklassen bieten. Bis zur Einweihung dürften aber in jedem Fall noch wenigstens drei Jahre vergehen.

Der zusätzliche Bedarf der Grundschulen

68 Schüler können 2017 in den kommunalen Grundschulen nur dank Sondermaßnahmen unterrichtet werden. Dazu kommen die 23 des Jahrganges 2016, die dann schon Klasse 2 erreicht haben.

42Abc-Schützen sind es 2018, die nur durch Sondermaßnahmen untergebracht werden können, das sind dann insgesamt bereits 133 Plätze zu wenig. 46Erstklässler über der Kapazität der kommunalen Grundschulen sind es im Jahr 2019, die Gesamtzahl erreicht 179, der Höhepunkt wird laut Prognose 2022 mit insgesamt 185 Grundschüler erreicht, danach wird mit leichtem Absinken gerechnet.

Von Eckhard Oberdörfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Johannes Kändler, Niels Hameister und Fiete Sieg (v. l.) würden gern zum Bundeswettbewerb.

Der Bundeswettbewerb für Mathematik-Mannschaften findet in diesem Jahr in Magdeburg statt. Dort wollen Niels Hameister, Johannes Kändler und Fiete Sieg vom Wismarer Gerhart-Hauptmann-Gymnasium starten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.