Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Neues Wohnhaus in der Einsteinstraße

Greifswald Neues Wohnhaus in der Einsteinstraße

Gestern war Spatenstich / Bis 2018 will die WVG hier 20 Wohnungen schaffen

Voriger Artikel
Minister für Archivneubau in Vorpommern
Nächster Artikel
Schluss mit 22: Florian Schulz beendet seine Box-Karriere

Spatenstich mit Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (rechts) in der Einsteinstraße: 20 Wohnungen sollen hier entstehen.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Die Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Greifswald (WVG) hat mit dem Neubau eines Wohnhauses in der Einsteinstraße 22 begonnen. Gestern wurde symbolisch der erste Spaten in die Erde gestochen.

Die 20 Wohnungen sollen ab Anfang 2018 für acht Euro kalt pro Quadratmeter vermietet werden. Nach Angaben von WVG-Sprecherin Andrea Pohl haben die fünf Wohnungen im Erdgeschoss einen barrierefreien Zugang und eine schwellenlose Erreichbarkeit aller Zimmer. „Eine sehr beliebte Wohnform ist die Maisonettewohnung“, sagt Pohl. Sechs Wohnungen in dem Neubau werden so gestaltet und erhalten zusätzlich großzügige Dachterrassen.

Die Zwei-, Drei und Vier-Zimmerwohnungen haben eine Wohnfläche zwischen 50 und 108 Quadratmetern und werden mit Balkon oder Terrasse ausgestattet, haben einen separaten Abstellraum und einen Stellplatz. Die Bäder sind größtenteils Vollbäder und in allen Vier-Zimmerwohnungen ist zusätzlich ein Gäste-WC geplant.

Der Baustart hat sich leicht verzögert. Ursprünglich sollten die Wohnungen bereits zum Jahresende 2017 bezogen werden können. Aktuell plant das städtische Wohnungsunternehmen mit einer Fertigstellung im ersten Quartal 2018.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach den Landtagswahlen: CDU zieht mit kleinerer Fraktion ein

Bei der Union sitzen Vater und Sohn zusammen im Landtag. Manche Urgesteine sind nicht mehr dabei, dafür rückten viele Jüngere nach.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.