Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald New Yorker Band rockt kleines Publikum in Greifswald
Vorpommern Greifswald New Yorker Band rockt kleines Publikum in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 17.06.2016
Drei von vieren: die Rockband „Her“ in Greifswald. Quelle: Gottschalk

Selten besucht eine amerikanische Band Greifswald. Am Mittwochabend jedoch war das der Fall: Für den Auftritt von Monique Staffile (Gesang), Caleb Sherman (Gitarre), Brandon Roberts (Bass) und Brandon Barnes (Schlagzeug) im Sotano am Markt reisten sogar Hamburger an.

Die vier Musiker, Insidern als Rockband „Her“ bekannt, touren gerade durch Europa, um ihr neues Album „Revolution“ zu promoten. Für ihr Konzert am Ryck hatten sie sich Kopftücher im Design der amerikanischen Flagge um ihre Gesichter gewickelt. Ihr Programm bediente verschiedene Facetten des Rock and Roll: einfache Riffs, Countryanklänge, Metalriffs, Hard Rock. Thematisch deckte „Her“

wichtige Themen des Lebens ab: Liebe, Sex, Geld und Politik.

Nach einer Ansage zu den Präsidentschaftswahlen in den USA zückte Sängerin Monique Staffile eine große amerikanische Flagge aus dem Nichts, hockte sich auf ihre Knie und stülpte die Flagge über ihren gesamten Körper. Musik ertönte, das Publikum wartete gespannt. Dann erklang Staffiles laute Stimme. Die Sängerin, die Flagge wie ein Tuch bei einem Wüstenaufenthalt um ihren Kopf geschlungen, forderte die Revolution. Ein politisches Statement zum Mundaufmachen.

Nach 70 Minuten mit einer kurzen Pause war die „wunderschöne Erfahrung“, wie Brandon Barnes sagte, auch schon vorbei. Gitarrist Caleb Sherman lobte die „private und gemütliche Atmosphäre“ in der Kellerkneipe Sotano und das zahlenmäßig zwar kleine, aber feine Greifswalder Publikum. „Wir kamen, um ihnen eine gute Zeit zu bescheren. Tatsächlich aber haben sie dafür gesorgt, dass wir eine gute Zeit hatten“, sagte er. Sollte die New Yorker Band jemals wieder in Greifswald gastieren, dann hoffentlich vor mehr Menschen.

Christopher Gottschalk

Greifswald Stadt plant gigantische Summe zu investieren: Bauvorhaben erstrecken sich über mehr als fünf Jahre - 200 Millionen Euro sollen in den Hoch- und Tiefbau fließen

Einige Maßnahmen befinden sich in Planung, andere benötigen noch grünes Licht

17.06.2016

Björn Cremer und Anne Knuth ertanzten sich in Hamburg einen Landesmeistertitel und einen zweiten Rang.

17.06.2016
Greifswald Greifswald/Pforzheim - Sensationeller dritter Rang

Bei den deutschen Tischtennismeisterschaften trumpft Johanna Salzmann auf

17.06.2016
Anzeige