Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Nick Lösel sorgt mit seinem Treffer für drei Punkte
Vorpommern Greifswald Nick Lösel sorgt mit seinem Treffer für drei Punkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 18.04.2016
Nick Lösel (r.) ist hier zwar am Verteidigen, doch er war der Schütze des einzigen Tores im Spiel des GFC gegen den Rostocker FC. Quelle: R. Krumbholz

Greifswald Nach der ersten Liganiederlage gegen den MSV Pampow wusste der ersatzgeschwächte Greifswalder FC nicht so recht, wo er vor dem Verbandsligaspiel gegen den Rostocker FC steht. Doch mit dem 1:0 behaupten die Vorpommern weiterhin die Tabellenspitze, mittlerweile mit drei Punkten Vorsprung, da der FC Mecklenburg Schwerin gegen den Grimmener SV 0:2 verlor. „Wir haben das Augenmerk auf die Defensive gelegt und wollten unbedingt wieder zu null spielen. Dennoch können wir mit der Spielweise nicht vollkommen zufrieden sein. Da aber Schwerin Punkte gelassen hat, ist der Sieg natürlich umso wichtiger“, freute sich der Greifswalder Torschütze Nick Lösel.

Die Vorbereitung auf die Partie gegen Rostock war für Reeck nicht leicht. Momentan fehlen ihm viele wichtige Spieler, die aufgrund von Verletzungen ausfallen. Im Gegensatz zum Pampow-Spiel änderte sich die Startelf auf drei Positionen. Gellentin, Olszar und Staniszewski meldeten sich spielfähig und halfen der Mannschaft.

Die Greifswalder nahmen in der Anfangsphase das Spiel an sich und erarbeiteten sich einige Halbchancen. Zwingend wurde es erst nach mehr als einer halben Stunde. Eine Flanke von Sendroiu köpfte Lösel knapp am Kasten des RFC vorbei. Wenig später kam es zu einer schönen Kombination durch das Zentrum. Sendroiu war auf einmal frei durch und hatte nur noch den Keeper vor sich. RFC-Torhüter Bochert entschied das Eins-gegen-eins-Duell aber für sich und lenkte den Ball an den Pfosten. Nur zwei Minuten später traf der GFC, doch Schiedsrichterin Räder-Krause entschied richtig auf Abseits. „In der ersten Hälfte haben wir die beste der bisherigen Rückrunde gespielt. Das war sehr gut“, lobte Reeck sein Team. Im zweiten Abschnitt machte der RFC mehr fürs Spiel, war dadurch aber anfälliger für Konter. Einen davon vollendete Lösel in der 57. Minute zum 1:0. Nachdem die Rostocker weit aufgerückt waren, konterten die Greifswalder über Olszar, der Staniszewski auf die Reise schickte. Der Pole legte im Strafraum nochmals quer und der mitgelaufene Lösel schoss den Ball gegen die Laufrichtung von Keeper Bochert ins Tor. „Nach dem Treffer haben wir uns zu sehr hinten reindrücken lassen. Wir haben unsere Konterchancen nicht gut genutzt“, so Reeck. Die Greifswalder konzentrierten sich mehr auf das Verteidigen, während dem RFC nach vorn wenig einfiel. Eine Schrecksekunde für den GFC gab es in der Nachspielzeit. In einem Zweikampf zwischen RFC-Stürmer Maletzke und Chruscinski wurde der Rostocker mit einem Schubser zu Fall gebracht. Es hätte Elfmeter geben müssen, doch die Pfeife von Räder-Krause blieb stumm und es blieb beim 1:0-Sieg für den Greifswalder FC.

Aufstellung GFC: Person — Chougourou (90. Sundt), Chruscinski, Stachowiak, Gellentin (C), Kröger — Gutjahr — Staniszewski (86. Henkel), Sendroiu, Lösel — Olszar (75. Bütterich)

Von Philipp Weickert

Mehr zum Thema

Die Wolgaster Junioren schießen gegen Sarow/Pentz halbes Dutzend Tore

13.04.2016

Landesklasse-Kicker legen in Halbzeit zwei deutlich zu

13.04.2016

Wismars Oberliga-Fußballer reisen am Sonntag zum Tabellenzweiten / Kapitän Fabian Bröcker hofft auf ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk

15.04.2016

SPD veranstaltete Frühjahrsputz rund um den Spielplatz Pappelallee / Elf volle Müllsäcke in drei Stunden

18.04.2016

Die Dänen zählten 1717 im Nordischen Krieg ihre Untertanen ganz exakt

18.04.2016

Hunderte Gäste bei großem Pierfest im Stadthafen / Greifswalds OB ebenfalls an der Warnow dabei

18.04.2016
Anzeige