Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Ölangriff auf das Haus der Markomannia

Greifswald Ölangriff auf das Haus der Markomannia

Dritter Anschlag auf Gebäude am Marxplatz

Greifswald. In der Nacht zum Freitag wurden die Fassade des Gebäudes Karl-Marx-Platz 12 besprüht und Fenster beschädigt. Das Haus ist der Sitz der Burschenschaft Markomannia Greifswald-Aachen.

 

OZ-Bild

Der beschmierte Eingangsbereich des Hauses.

Quelle: Foto: Eob

Eine Fläche von 15 mal sechs Metern ist betroffen. Die benutzte Flüssigkeit ist vermutlich ölhaltig. Sie wurde durch Feuerlöscher aufgetragen. Ferner beschädigten die Rowdys fünf Fensterscheiben aus Sicherheitsglas. Feuerlöscher lagen noch am Tatort. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Aktion zwischen 2 Uhr und 7.30 Uhr ereignete. Der Schaden wird auf mehr als 10000 Euro geschätzt. Da unter anderem auch eine Burschenschaft das Haus nutze, könne eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei. Deshalb ermittele der Staatsschutz.

Diese Greifswalder Burschenschaft ist eine seit Mai 1990 schlagende Verbindung und hat ihre Wurzeln noch in der DDR. 1987 gründeten sechs Medizinstudenten die Markomannia. Seit 1991 gehört die Korporation zur Deutschen Burschenschaft. Kritiker werfen ihr immer wieder Kontakte zur rechten Szene vor.

Es war bereits der dritte Angriff auf das Haus. 2016 wurde das Gebäude unter Wasser gesetzt. Weil schon Pflastersteine aufs Haus geworfen wurden, wurde Sicherheitsglas eingesetzt. Die Altherrenschaft (Altmitglieder der Verbindung) vermutet einen Zusammenhang zum Engagement der Burschenschaft für Ernst Moritz Arndt. Sie wolle nun mit einem Banner am Haus – vielleicht einem Arndtzitat – Flagge zeigen. Für Hinweise auf die Täter setzt die Altherrenschaft eine Belohnung von 5000 Euro aus. Zeugen werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg ☎ 0395/55822224, die Internetwache www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.