Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Olt un jung
Vorpommern Greifswald Olt un jung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 28.05.2016

Goethe schrifft in sien Versepos „Hermann un Dorothea“: „Zeige man doch dem Jüngling des edel reifenden Alters Wert un dem Alter die Jugend, daß beide des ewigen Kreises sich erfreuen und so sich Leben in Leben vollende.“ Dorin licht väl Wiesheit. Jedes Johrzehnt, dat man vollenden deit, hett een End, över ok eenen Anfang in dat neechste Johrzehnt. So vollendet sik dei Läbenskrink. Jedes Johrzehnt is ok eene Schatzkamer, un wi warden mihr orrer weniger riek beschenkt, wie riek, dat erkennen wi ierst, wenn wi in dei neechste Schatzkamer kamen. Dei Blick von dei Jugend is mihr un mihr up dat Öllerwarden richt't, un dei Blick von dei Ölleren geiht trööch up dei Jugend.

Mien Gordenfründ Heiner frööch: „Dat sünd alls schöne Sprüch, över dei Fraach is doch, woväle Lüüd maken sik sone Sprüch tau egen? Dat gifft nauch Jugendliche, dei mit ehr Läben un-

taufräden sünd, keene 'Schatzkamer' finnen un, as man hüüt secht, eenfach so 'rumhängen'.“

Ik säd: „Dat mach alls richtig sien, över kiek di eis dei välen Jugendlichen an, dei musizieren, sik mit Malerei beschäftigen orrer Gedichte schrieben orrer dei Sport drieben. So weit ik, dat miene Enkelkinner Fautball orrer sogor Hockey spälen. Dat is keen Leistungssport, sei spälen ut Vergnäugen.“ Heiner antwurd'te: „Över dat gifft nauch, dei keene sinnvulle Beschäftigung nagahn, dei bloots dei Straat för sik entdeckt hemm.“ Nadem ik siet drei Johr keen Auto mihr führ, harr ik mi een Elektrofohrrad taulecht. Wiel ik över köstlich in dei Wahnung un up dei Trepp tausamensackt bünn, heff ik dat Fohrrad-Führen ok upgäben mööst. So kümmt dat eene tau dat anner. Nu führt mien Enkeldochter dormit dörch Leipzig. Ik heff jo noch mienen Scooter, un tau frühe Dokterbesäuke führ ik mit't Taxi un beläw dat Taxigeschäft. Övrigens bünn ik männigmal ansprooken worden, wenn ik an mienen Scooter hantierte: „Kann ik helpen?“ Dat is doch een gaudes Teiken för Hülpsbereitschaft. Man dörf also nich alle Jugendlichen över eenen Kamm scheren. Goethe schrifft in eenen Breif an'n 8. Mai 1811: „Wenn man mit der Welt nicht ganz fremd werden will, muß man die jungen Leute gelten lassen für das, was sie sind.“

OZ

Mehr zum Thema

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

26.05.2016

Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschef Erwin Sellering (SPD) erklärt im Interview mit der OSTSEE-ZEITUNG seinen Reformeifer der letzten Jahre, der nicht nur auf Gegenliebe stößt.

23.05.2016

Als Preisträgerin in Residence gestaltet die norwegische Violinistin Vilde Frang 18 Konzerte der Festspiele MV

26.05.2016

Unbekannte haben in Vorpommern erneut Bauteile aus einer größeren Solaranlage gestohlen.

28.05.2016

Schönheitskur fürs Bienenhaus

28.05.2016

Möbel abholen, Wäsche sortieren: OZ-Journalistin Sybille Marx hat im Sozialkaufhaus mit angepackt

28.05.2016
Anzeige