Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Ordnungsrufe und Versöhnungsbier
Vorpommern Greifswald Ordnungsrufe und Versöhnungsbier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 15.11.2017

Obwohl Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) jahrzehntelange Erfahrung als Lehrerin hat, fällt es ihr mitunter reichlich schwer, die 43-Personen starke Klasse namens Bürgerschaft im Zaum zu halten. Während der jüngsten Sitzung fühlte sie sich an einigen Stellen überfordert. „Manchmal ist es wirklich nicht einfach. Ich bitte beide Seiten, die Redner zu respektieren“, sagte Socher, nachdem Sascha Ott (CDU) den SPD-Mann Erik von Malottki beleidigt hatte, der daraufhin einen Ordnungsruf erwirken wollte und dafür von der Bürgerschaftspräsidentin zurechtgewiesen wurde. Von Malottki gab später eine persönliche Erklärung ab, in der er sich Angriffe auf seine Familie verbat. Einen Ordnungsruf gegen die CDU wünschte sich auch Ulrich Bittner (Grüne). Socher sprach schließlich einen gegen ihren Parteikollegen Peter Multhauf (Linke) aus, was den allerdings wenig beeindruckte. Den Streithähnen von SPD und CDU schlug Socher vor, die Probleme doch mal bei einem Glas Bier zu besprechen (Abstimmung Klimaschutz, siehe unten). Gänzlich verwirrt war Socher dann doch, als die SPD und CDU gemeinsam für eine Vorlage stimmten. „Was ist das denn jetzt für ein Abstimmungsverhalten“, entfuhr es ihr (Beschluss Zuschuss Kleingärten, siehe rechts). Obs das Versöhnungsbier in der Pause gab?

OZ

Sieben Männer und Frauen entsandten die Tennis- Cracks aus Greifswald und Neuenkirchen zu den diesjährigen Landesmeisterschaften unterm Hallendach in Stralsund.

15.11.2017

Greifswalder Schachverein schlägt sich in der Hauptstadt achtbar

15.11.2017

Die Verbandsliga-Fußballer des Greifswalder FC haben bei der gestrigen Auslosung des Viertelfinales im Landespokal ein Hammer-Los erwischt. Sie empfangen Drittligist Hansa Rostock.

15.11.2017
Anzeige