Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Oster-Camp hat Spaß gemacht
Vorpommern Greifswald Oster-Camp hat Spaß gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.03.2016

Die Fußballer der HSG Uni Greifswald haben eine anstrengende und lehrreiche Woche hinter sich. Im Ostercamp des Vereins waren wieder viele Kinder und Jugendliche angemeldet. Die 30 Fußball-Enthusiasten waren gekommen, um viel Spaß zu haben, um sich aber natürlich auch fußballerisch weiter zu verbessern.

Die Trainer Ralf Wichhardt und Erik Waterstraat machten sich wieder viele Gedanken, wie sie das Camp erfolgreich und mit viel Spaß absolvieren könnten. „Vom Montag bis zum Donnerstag wurde für jeweils sieben Stunden pro Tag viel an der Technik und dem Spielverständnis gearbeitet. Sehr beeindruckend war, wie die Nachwuchsfußballer das Programm gemeistert haben und wie wissbegierig sie dabei waren“, sagt Wichhardt.

Am letzten Tag des Trainingslagers stand wieder einmal das Thema gesunde Ernährung auf dem Plan. Ernährungsberaterin Sandra Schätzchen, die nicht das erste Mal vor Fußball-Kindern über richtiges Essen und Trinken berichtete, gab viele Hinweise. Die Kinder waren sehr aufgeschlossen und lernten auf jeden Fall, was gesunde Ernährung für ihren Körper bedeutet. Künftig soll auch auf diesem Gebiet intensiver zusammengearbeitet werden.

Ab dem 16. Mai werden die Kinder der HSG in den Altersklasse D/E und F montags in zwei Gruppen eingeteilt. Jeweils eine erhält dann einen theoretischen Kurs zur gesunden Ernährung. Nach der Theorie wird die eine Gruppe Essen zubereiten, während die andere fleißig trainiert. Nach Ablauf des Trainings wird dann gemeinsam gegessen. Dies wird dann immer im Wechselmodus über mehrere Wochen stattfinden.

Der sportliche Höhepunkt des Ostercamps fand dann am Karfreitag statt. Die Leiter des Camps hatten einen Testkick der E- und D-Junioren der HSG Uni mit den Kemnitzer C-Junioren, die von Jens Hildebrandt trainiert werden, organisiert. Somit stellten sich die Kemnitzer am frühen Freitagmorgen bei ihrem neuen Verein, der HSG Uni Greifswald, vor. „Das Spielerpersonal ist leider zu dünn.

Somit entschieden sich beide Vereine, eine gemeinsame C-Jugend zusammenzustellen, die dann in der kommenden Saison spielt“, sagt Hildebrandt. Hier werden einige Spieler der jetzigen D-Junioren mit den Kemnitzer C-Junioren eine neue Mannschaft bilden, die dann von Jens Hildebrandt weiter betreut wird. In dem „Kennenlern-Spiel“setzten sich die Kemnitzer C-Junioren mit 9:1 durch, was aber unter dem Strich das unwichtigste war. „Unsere E- und D-Junioren spielten einen guten und ansehnlichen Fußball. Sie konnten sich mit ihren neuen Kollegen für die kommende Saison messen und das zählt“, sagt Erik Waterstraat. „Es war ein gelungener Start für die Zusammenführung der neuen Mannschaft, zumal sich die meisten Kinder schon einmal beschnuppern konnten, sich kennen lernten. Ich bin mir sicher, wir werden eine schlagkräftige Truppe in der kommenden Saison haben.“

Von Ralf Edelstein

Mehr zum Thema

Nach großartigem Kampf unterliegt das Kreisklasseteam im Pokal dem Favoriten Einheit Ueckermünde mit 1:4

29.03.2016

GSV-Oldies unterliegen Stralsund im Oldie-Pokalhalbfinale mit 2:3 / Richtenberg setzt sich gegen Tribsees durch

29.03.2016

Putbus Es hat schon Tradition, dass am Ostersonnabend auf dem Fußballplatz des SV Putbus das Kleinfeld-Fußballturnier um den „Cup Hotel Lauterbach“ stattfindet.

29.03.2016

Sebastian Olszar spielte bei Wacker Mödling und in Portsmouth / Jetzt ist er für den Greifswalder FC aktiv

30.03.2016

Frühbuchen lohnt sich: Sportlerin Monique Marona darf sich nun auch auf einen Törn mit der „Greif“ freuen

30.03.2016

Vor der 24. Saison in Ralswiek: Peter Hick über Bastian Semm, ein Gelage mit Guido Westerwelle und darüber, ob er das Piratenkostüm selbst nochmal überstreift

30.03.2016
Anzeige