Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern 100 Meter hoher KKW-Schornstein wird abgerissen
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern 100 Meter hoher KKW-Schornstein wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 21.09.2016

Morgen beginnt der Abrisses des fast 100 Meter hohen Abluftkamins am Block eins und zwei des ehemaligen Kernkraftwerks Greifswald.

Am 9. August schon hatte die zuständige Behörde, das Innenministerium, die Freigabe zum Abriss des Abluftkamins Nord I erteilt. Im Vorfeld war der Kamin von innen gereinigt worden, zudem erfolgte eine Freimessung. Die Abrissarbeiten werden durch die Firma Mittelsdorf Erdbau-Abbruch-Recycling e.K. aus Thüringen durchgeführt. Der Abriss erfolgt durch Abtragen des Stahlbetons mittels einer hydraulischen Abbruchschere, die am Ausleger eines Teleskopmobilkrans befestigt ist. Es sei geplant, den witterungsabhängigen Abbruch nach etwa 14 Tagen zu beenden, teilten die Energiewerke Nord mit.

Das Abbruchmaterial werde auf dem EWN-Gelände gesammelt, gebrochen und anschließend recycelt. Mit dem Abbruch des ersten Abluftkamins wird der Rückbau des KKW für alle sichtbar. Entsprechend einer neuen Strategie soll der Abriss weiterer Gebäude folgen.

OZ

Blond, (wahl-)berlinerisch, spöttisch-böse: Die Kabarettistin Gabi Decker, seit rund 20 Jahren auf deutschen Stand-up-Bühnen vertreten, wird morgen Abend zu einer Lesung in Lubmin erwartet.

21.09.2016

Der Wasser- und Bodenverband Ryck-Ziese hat einen Damm der geschützten Tiere beseitigen lassen

21.09.2016

Das Amt Peenetal/Loitz erhält bis zu 200000 Euro vom Bund, um sich zukunftsfähig aufzustellen.

21.09.2016
Anzeige