Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern 50 Kinder im Gesundheitscheck
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern 50 Kinder im Gesundheitscheck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.07.2016

Heute werden rund 50 Kinder und Jugendliche mit Diabetes zu einem zwölftägigen Aufenthalt im Klinikum Karlsburg erwartet. Die Sechs- bis 16-Jährigen erfahren einen ausführlichen Gesundheitscheck, werden sich Wissen über ihre Erkrankung aneignen und gemeinsam mit den anderen ihre Freizeit verbringen.

Ferienaufenthalt im Krankenhaus: In Karlsburg kein Problem. Quelle: ap

„Die Diagnose Typ-1-Diabetes ist besonders für junge Patienten und ihre Eltern ein einschneidendes Erlebnis. Die Autoimmunerkrankung tritt zumeist überraschend auf und verändert das Leben“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Kerner, Direktor der Karlsburger Klinik für Diabetes und Stoffwechselerkrankungen. Täglich müsse Diabetikern das lebensnotwendige Insulin gespritzt werden, eine Heilung gebe es noch nicht. „Wichtig ist die optimale Einstellung des Stoffwechsels. Diese eröffnet jungen Menschen die große Chance, dass sie lange ein qualitätsvolles und beschwerdefreies Leben führen können.“ Der Aufenthalt während der Sommerferien biete sich an, meint Prof. Kerner. Zum einen falle für die jungen Patienten durch den Krankenhausaufenthalt kein Unterricht aus und zum anderen könnten sie sich auch untereinander intensiv austauschen, um mit der Erkrankung besser umgehen zu lernen.

Der Sommeraufenthalt der Kinder und Jugendlichen mit Diabetes im Klinikum Karlsburg hat eine lange Tradition, die auf das Jahr 1978 zurückgeht. Die Kurse haben sich bewährt, weil sie stets altersgerecht und auf spielerische Art und Weise praktisches Wissen über Diabetes vermitteln. Die jungen Patienten lernen, wie Ernährung, Sport, Bewegung oder auch Stress sich auf ihren Blutzucker auswirken. Der Spaß auf dem Sportplatz oder am Badesee kommt dabei nicht zu kurz.

Um Kinder und Jugendliche mit Diabetes noch besser ansprechen zu können, hat das Klinikum Karlsburg eine neue Homepage eingerichtet. Dort können sich junge Patienten ausführlich über die Erkrankung informieren und finden auch zahlreiche Fragen rund um den Alltag mit Diabetes beantwortet, von Ernährung, Berufschancen bis hin zu Sex.

OZ

Mehr zum Thema

Jedes Jahr sterben rund 1,1 Millionen Menschen an Aids. Die meisten Todesfälle wären jedoch vermeidbar. Bis 2030 soll die tödliche Epidemie endlich gestoppt werden. Ist das realistisch?

19.07.2016

Allein die Personalkosten sollen in den kommenden Jahren um sieben Millionen gesenkt werden

20.07.2016

Der Kampf gegen die HIV-Epidemie ist längst nicht gewonnen. Bill Gates fordert größere Anstrengungen. Die Geberstaaten sollten ihrer Verantwortung gerecht werden. Lobend erwähnt er nur Deutschland.

25.07.2016

Der Naturerlebnispark Gristow nördlich von Greifswald ist entwicklungsfähig. Das hat Umweltminister Till Backhaus (SPD) nach einem Besuch der 70-Hektar großen Anlage betont.

23.07.2016

Drei Denkmale in Anklam und eine weitere Briefmarke gelten dem Flugpionier

23.07.2016

2016 machte sich der Großvogel so rar wie seit 45 Jahren nicht – In vielen Nestern gab es keinen Nachwuchs

23.07.2016
Anzeige