Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Agrar GmbH will mehr Vieh
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Agrar GmbH will mehr Vieh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:37 04.09.2013

Die Peeneland Agrar GmbH Hohendorf will ihre Milchviehanlage deutlich ausbauen. Beabsichtigt ist eine Verdoppelung des aktuell etwa 550 Tiere zählenden Bestandes.

Hierfür will das Unternehmen zwei Boxenlaufställe mit jeweils 278 Tierplätzen errichten. Die politischen Vertreter der Stadt Wolgast, zu der Hohendorf gehört, nickten das Projekt vor wenigen Tagen mehrheitlich ab.

Das Vorhaben stößt auch auf Kritik. Bewohner der Gegend befürchten eine steigende Geruchsbelästigung, sollte die Rinderhaltung intensiviert werden. Schon jetzt litten sie zeitweise unter Geruchsemissionen, die von der vorhandenen Anlage nebst einer Biogasanlage und einem Güllelager herrührten.

Laut Anlagenleiter Philipp Kowolik will das Unternehmen auf die Kritiker eingehen. „Die Anwohner sollen über die Pläne informiert werden. Uns ist an einem guten Miteinander gelegen“, beteuerte Kowolik. Um die Geruchsorgane der Dörfler zu schonen, werde beim Umgang mit der Rindergülle auf die Windrichtung geachtet. Zudem komme beim Ausbringen der Güllegärreste seit einigen Wochen eine alternative Technologie zum Einsatz. „Mit Schlitztechnik und Grubber wird das Material sofort in den Boden eingearbeitet, so dass es nicht riecht“, so Kowolik. Das Ausbringen der Gülle mittels Schleppschläuchen gehöre endgültig der Vergangenheit an.

Wie der Anlagenleiter mitteilt, solle der erweiterte Komplex nahe Zarnitz noch 2015 eingeweiht werden. Die benötigten Rinder würden aus dem Betrieb in Buggow nach Zarnitz überführt. Ins Auge gefasst seien auch ein Hofcafé und eine Milchdirektvermarktung.

ts

Trotz Landesgesetz haben Gemeinden eigene Satzungen mit anderen Inhalten.

04.09.2013

In Anklam erinnern Vertriebene an ihr Schicksal und ihre Herkunft.

04.09.2013

Am Industriehafen Lubminer Heide werden jetzt auch Misch-, Hydraulik- und Motorenöle hergestellt. Im August nahm hier die Deutsche Ölwerke Lubmin GmbH ihre Produktion auf.

03.09.2013
Anzeige