Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Auffangstation für Fischotter öffnet in Quilow
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Auffangstation für Fischotter öffnet in Quilow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:38 13.07.2013

Nach langer Planungs- und Bauzeit ist sie kommende Woche endlich fertig — die Auffangstation für Fischotter geht in Betrieb. Die Mitglieder des Vereins „Naturstation Peenetal“ konnten das Gehege inklusive Stallanlage mit Mitteln aus der Umwelt-Bingo-Lotterie errichten. Laut der Vereinsvorsitzenden Geranda Olsthoorn betreibt der Verein den Fischotterauffang auch selbst und arbeitet komplett ehrenamtlich.

Normalerweise werde die Auffangstation für Besucher nicht geöffnet. Doch wer sich einen Eindruck davon verschaffen möchte, ist am 17. Juli zwischen 14 und 20 Uhr herzlich willkommen. Bei diesem Tag der offenen Tür können Interessierte mehr über das Projekt und natürlich auch die Otter erfahren. Allerdings sind noch keine Tiere da.

Das kann sich jedoch schnell ändern: Wer einen toten oder verletzten Fischotter findet, kann sich ab sofort beim Otter-Notruf melden. Egal, ob es Tag oder Nacht ist. Allerdings, betont Geranda Olsthoorn, „ist der Notruf nur für Notfälle“. Der Besuch in der Auffangstation (in Quilow ausgeschildert) lasse sich am Mittwoch übrigens gut mit einem Spaziergang ins Peenetal verbinden.

Fischotter-Notruf: ☎ 0176-

99 77 23 08; mehr Informationen über die Arbeit des Vereins unter

www.naturstation-peenetal.de

OZ

Ruhestand nach zwei Jahrzehnten in der Verwaltung.

13.07.2013

Bärbel Böttcher-Zornu will mit ihrer Enkelin einsteigen, als eine gewaltige Pappel auf ihren Wagen stürzt. Im Dorf geht die Angst um, dass weitere Bäume umknicken.

13.07.2013

Das Transit-Festival steigt am Sonnabend auf der Burg Klempenow, 40 Kilometer südlich von Greifswald. Sechs Bands stehen auf dem Programm,

12.07.2013
Anzeige