Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Chorprojekt in Karlsburg

Steinfurth Chorprojekt in Karlsburg

Am 31. Mai geht es los – Die Mitstreiter suchen noch Sänger

Steinfurth. Das Kulturhaus Steinfurth und der Chor Karlsburg planen eine multimediale Gesangsvorstellung. Vor der Aufführung am 11. Juni werde es drei Probeabende geben (31. Mai, 7.

und 10. Juni, jeweils 17 Uhr im Schloss Karlsburg), teilten die Organisatoren mit.

Das Projekt sei Ergebnis musikalischer und visueller Reflexionen über „Chakren“ (Energiezentren nach traditioneller asiatischer Lehre) und den „Gaben“ aus christlicher Tradition, erklärt Kulturhausbetreiber Mathias Bartoszewski, der Bilder, Projektionen und Installation für die öffentliche Aufführung vorbereitet. Chorsänger und Musiker würden mit Elementen aus Gregorianik, Klassik und Jazz spielen: vom liedhaft Schlichten bis hin zur freien Improvisation. „Mit dem Spektrum ihrer Stimmen und Instrumente erforschten sie sowohl die akustischen Besonderheiten des Raumes als auch Stimmungen und Atmosphären, die mit Gaben und Chakren in Verbindung stehen. Räumlicher Mittelpunkt der Aufführung wird eine Installation sein, die durch Bildprojektionen verändert und belebt wird“, erläutert Bartoszewski. Dem Publikum verspricht er eine kraftvolle Farb- und Klangmeditation. „Für unser Projekt suchen wir noch Sänger. Wer dabei sein möchte, komme einfach zu den Proben.“ Der Chor Karlsburg ist 40 Jahre alt. Er hofft, mit dem Projekt ein jüngeres Publikum anzusprechen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

mehr
Mehr aus Ostvorpommern
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.