Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Der große Bibelmarathon: 100 Greifswalder lesen vor
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Der große Bibelmarathon: 100 Greifswalder lesen vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.06.2017
Initiatorin Christa Göbel in der Dombuchhandlung – auch deren Leiter Uwe Bartsch macht mit beim Bibelmarathon. Quelle: Foto: Sybille Marx

Lesen, lesen, lesen, je zwölf Stunden am Stück, fünf Tage hintereinander – das ist der Plan für den Bibelmarathon, den Katholiken, Protestanten und Freikirchlicher aus Greifswald derzeit vorbereiten. Vom 27. Juni bis 1. Juli wollen sie mit bis zu 200 Vorlesern im St. Spiritus durch das gesamte Neue Testament kommen – jenen Teil der Bibel, der von Jesus Christus und den ersten christlichen Gemeinden erzählt. Auch Teile des Alten Testaments wollen sie lesend durchschreiten, darunter die uralten poetische Gebete im Psalter.

Eine reizvolle Idee, findet der Greifswalder Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) – und übernimmt als Vorleser eine 15-Minuten-Etappe aus dem Alten Testament. „Die Bibel ist eines der widersprüchlichsten und spannendsten Werke der Weltliteratur“, findet der Historiker. „Sie ist ja über viele Jahrhunderte entstanden und behandelt ganz verschiedene Themen, ist Poesie, Philosophie und Geschichte.“ Viele ihrer Texte seien Klassiker geworden, andere kenne fast niemand mehr. „Darum finde ich die Aktion gut.“

Rund 100 weitere Ehrenamtliche aus der Stadt haben sich angemeldet, noch weitere 100 könnten mitmachen, erklärt Initiatorin Christa Göbel, Pastorin im Ruhestand. Auch Flüchtlinge und Zugewanderte sollen Abschnitte vortragen, darunter auf Finnisch, Russisch, Englisch, Afrikans, Tigrinia, Polnisch, Farsi und Aramäisch. Zuhören darf jeder – für eine oder mehrere Etappen à 15 Minuten. „Uns ist wichtig, dass Menschen mit der Bibel in Berührung kommen“, erklärt Christa Göbel. Für sie selbst sei dieses Buch ein unaufgebbarer Teil ihres Lebens. „Weil ich darin die Stimme Gottes erkenne. Und weil mir die Bibel auch erzählt, welche Erfahrungen andere Menschen mit Gott gemacht haben.“

Wer nach einer gehörten Etappe mehr wissen will über dieses zentrale Buch der Christen, findet Ansprechpartner im Nebenraum. Eine Extra-Veranstaltung für Vier- bis-Sechs-Jährige ist auch geplant:

Zwei Katechetinnen aus Greifswald wollen am 30. Juni von 10 bis 10.45 Uhr mit Hilfe eines Schattentheaters ausgewählte Geschichten aus der Bibel erzählen. „Etwa 60 Kinder sind schon angemeldet“, erzählt Christa Göbel.

Dass der Bibelmarathon dieses Jahr stattfindet, 500 Jahre nach dem Thesenanschlag von Martin Luther, ist bewusst gewählt. Denn Luther war einer der ersten, der die Bibel ins Deutsche übersetzte, sie aus dem Latein der Gelehrten in den Sprachalltag des einfachen Volkes holte. „So hat er die Bibel für viele zugänglich gemacht“, erklärt Pastorin Käthe Lange von der Christuskirche. Bis heute.

Mitmachen? bibelmarathon@web.de, Telefon 897233

sym

Solarmodule werden fast sieben Megawatt Leistung bringen

15.06.2017

Bachwoche mit Orgelmusik, Sinfonik und oratorischer Kantate / Abendkonzert thematisiert Reformation

15.06.2017

Kann Kemnitz aufatmen? Die lange geforderte Entlastungsstrecke rückt in greifbare Nähe. Die Verkehrsuntersuchungen seien abgeschlossen, bis zum Jahresende wolle das Ministerium nach alternativen Verkehrsführungen suchen und diese auf ihre Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit hin prüfen.

15.06.2017
Anzeige