Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Dickes Ding im Hafen von Vierow
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Dickes Ding im Hafen von Vierow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.08.2015
Vierow

In seinem Bauch verschwinden lässig 15000 Tonnen Getreide: Die MS Serkettin Sonay, die für einen türkischen Reeder fährt, machte am Wochenende im Hafen von Vierow fest. Nach Aussage des Hafengeschäftsführers Henning Bligenthal ist es mit einer Länge von 143,50 Metern und einer Breite von 21,70 Metern das bislang größte Schiff, das anlegte. Es wurde 2006 gebaut. In Vierow werden 8000 Tonnen deutscher Weizen für den Senegal an Bord genommen. Mehr ist wegen der Wassertiefe des Boddens nicht möglich. Die restlichen 7000 Tonnen kommen im Hafen von Mukran auf dem Gelände der Viela Export GmbH dazu, die Bligenthal ebenfalls als Geschäftsführer leitet. Der Warenwert der Getreidelieferung liegt bei 3,2 Millionen Euro. Der Umschlag in Vierow liegt nach Aussage des Geschäftsführers bei bisher 600000 Tonnen und damit auf Vorjahresniveau. In Mukran ist eine Steigerung zu verzeichnen, dort wurden bislang 750000 Tonnen über die Kaikante gehievt.



cm

Ein Chor aus Karlshagen ist der einzige im Landkreis, der Seemannslieder zum Besten gibt.

04.08.2015

Kunterbuntes Kindermusiktheater erwartet Lubminer und Besucher des Seebads morgen ab 17 Uhr auf der Kurparkbühne. Papageien und andere Tiere zeigen dann lustige Kunststücke.

04.08.2015

Nach einer Anschubförderung sind die Landfrauen mit ihrer Produktion von Brotaufstrichen auf sich gestellt.

01.08.2015
Anzeige